Montag, 8. Oktober 2018

"an Erntedank arbeiten"

So lautet dieses Jahr eine Aufgabe beim Handarbeitsbingo. Das ist ja nun die kleinste Übung, wenn man etwas Zeit hat. (Fertig) genäht habe ich mal wieder etwas aus Filz für Rafi. Schon länger wollte ich ihm ein Stück Wassermelone nähen, nur fehlte mir ein Schnittmuster. Um jetzt die Tage zu bemerken, dass ich schon lange eines rumliegen habe. Jaja, wer mal seine ganzen Vorlagen und Anleitungen durchschaut, ist da klar im Vorteil. *gg* Leider weiß ich nicht mehr wo ich sie her habe.


In dem Stück Melone habe ich zum Stabilisieren ein Stück Pappe (also dickes Papier) mit eingenäht, so dass auch wirklich eine schöne Form entsteht. Und damit kann ich sogar zwei Kreuze beim Bingo setzen.

Die Melone schien Rafi auch so gut zu gefallen, dass er direkt einmal reingebissen hat. Es war ihm dann aber anscheinend doch zu fusselig. Ich weiß gar nicht, wieso... ;)


Und daaaaannn ist mir beim Kreuze setzen noch aufgefallen, dass mein fertiges OMG letzten Monat - der Konfirmationsquilt - ja ein fertiges UFO ist. Also noch ein Haken, so dass ich jetzt schon auf ganz 10 Stück komme. *freu* Dadurch, dass ich nicht stricke(n kann aus gesundheitlichen Gründen), muss ich auf einige Bingos verzichten. Aber das ist nun mal so. :)


Ansonsten arbeite ich im Moment an meinem #QuiltersAdventCalendar Projekt. Da kann ich euch aber nur einen Teaser zeigen, denn das Ergebnis soll ja eine Überaschung werden. Die Auflösung kommt dann sicherlich später noch.


EDIT: Öh, für einen ADVENTskalender arbeiten... Das ist ja an den Advent denken. *gg* Also noch ein Kreuz *tüdelü*


Kommentare:

  1. Oh, die Melone sieht sehr lecker aus.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rike,
    Deine Filz-Objekte sind immer wieder klasse! Da möchte man gerne noch mal einen Kaufmannsladen oder eine Kinderküche haben...
    Ich tue mich dieses Jahr auch schwer mit einem Bingo - nicht zuletzt, weil das wesentliche Mittelfeld mit einer für mich unlösbaren Aufgabe belegt ist.... ;-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Bei dem Nähergebnis muss man wirklich an sich halten, um nicht reinzubeissen.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  4. Die ist total cool die Melone. Aber ich verstehe auch nicht, warum die ihm zu fusselig war ...hihi... Und ich habe gestern auch gehandarbeitet. Auf der Zugfahrt und im Hotelzimmer!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rike,
    ha, da hast Du den kleine Rafi ja ganz schön angeführt. *lach* Die Melonie sieht aber auch echt aus!- Beim Bingo hast Du ja schon mächtig viele Kreuze gemacht. Da liege ich noch weit hinten....
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  6. Deine Melone, schaut fast wie echt aus;-)...und auf dein Adventskalender Projekt bin ich mal gespannt.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich, so frisch und.....fusselig :D
    Liebe Rike, ich mag die Geschichten um Rafis Kinderküche sehr und freu mich immer über Deine tollen Ideen!
    Ganz liebe Grüße aus Franken an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Hej rike,
    Deine melone ist klasse geworden, sieht eben auch zum anbeissen aus! Frisch fusselig sozusagen :-)Ganz lg aus dänemark, ulrike :-)

    AntwortenLöschen
  9. OH, sieht die süüüß aus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Moin Moin! Vielen Dank, dass Du meinen Blog besuchst. Ich würde mich freuen, wenn Du mir einen Kommentar da lässt.
Hello! Thanks for visiting my blog. I love to read any comments you might wish to write.

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, IP-Adresse, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

---Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungs-Email, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.
Weitere Informationen findest du oben in der Datenschutzerklärung.