Dienstag, 13. März 2018

Taschenliebe

Ich bin ja bekanntermaßen ein echter Fan von schönen und praktischen Täschchen und Taschen. Anfang letzten Jahres wurden zwei neue Pattern von Aleena Hoey aka "Comfortstitching" veröffentlicht, die ich sofort genial fand. Sie hat soooo tolle Ideen für praktische und schöne Taschen! Aber gekauft habe ich sie dann doch nicht gleich. Im Mai sah ich sie dann bei Sandra aka "Hohenbrunnenquilterin" wieder. Da war ich dann doch hin und weg und habe mir die Pattern für die Zip-Up Tray Pouch und der Open-Out Box Pouch gekauft. Und da lagen sie dann auf meinem Computer und standen auf meiner ToDo-Liste... und standen... und standen... bis ich die Tage bei Instagram ein Bild von der Zip-Up Tray Pouch wieder sah.

Also habe ich am letzten Wochenende abends genäht und innerhalb von zwei Abenden waren sie fertig. Für die Zip-Up Tray Pouch benötigt man ein sehr steifes Vlies, dass von beiden Seiten aufbügelbar ist. Im Original wird Pellon Peltex 72F verwendet. In Deutschland letztes Jahr noch recht schlecht zu bekommen. Aber in den USA war das kein Problem. *tadaaaa* Also gleich ein ordentliches Stück mitgenommen.

Am Freitagabend habe ich die Zip-Up Tray Pouch genäht. Als ich letztens den Otter-Stoff von Tula Pink gesehen habe, war es sofort mein neuer Lieblingsstoff. Ich liebe diese kleinen Tierchen - leider sind sie nur sehr selten in Natura zu sehen. Aber Tula Pink hat die Otter so schön eingefangen.
Die Arbeit an der Nähmaschine war relativ schnell getan, aber das Annähen des Bindings und auch der letzten Nähte in den Ecken per Handhat fast noch einmal genauso viel Zeit in Anspruch genommen. Uff! Mir hat es wieder einmal bewiesen, dass ich einfach kein Fan von Handnähereien bin.





Die Tasche gefällt mir außerordentlich gut, auch wenn sie ein wenig groß ist. Ich weiß noch nicht so ganz, für was ich sie benutzen werde, aber jetzt erst einmal wird sie fleißig gestreichelt. *gg*

Samstag Abend habe ich dann noch gleich die Open-Out Box Pouch in Angriff genommen. Ich dachte, dass sie nicht schwieriger bzw. aufwendiger sein kann. Aber weit gefehlt! Das Einnähen des teilbaren Reißverschlusses ist schon etwas tricky und sicherlich kein Anfängerprojekt. Vielleicht war auch mein Problem, dass mein einzig passender Reißverschluss eher breite Zähne hatte und damit recht störisch in den Rundungen war. Genäht habe ich die kleine Version. Vielleicht wäre die große Version ein besseres Einstiegsprojekt. Allerdings habe ich keinen teilbaren Reißverschluss in der Länge. Verwendet habe ich auch hier die gleichen Stoffe wie bei der Zip-Up Tray Pouch. Und ich werde meine Wonderclips darin aufbewahren. Geöffnet kann man wunderbar reingreifen und den Inhalt herausnehmen.






Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Liebe Rike,
die sind ja beide mal was ganz anderes! Der Stoff ist echt süß und Du hast das prima hinbekommen mit den Reißverschlüssen.
LG
Valomea

eSTe hat gesagt…

Beide Taschen sind was ganz besonderes. Hab ich bisher auch noch nicht gesehen. Ich finde ja den Aufwand für eine Tasche enorm, deshalb näh ich auch fast keine. Diese beiden wären es wert meine Überzeugung zu überdenken ...
LG eSTe

Steffi hat gesagt…

Oje, da zeigst du ja was, um dieseZip-Up Tray Pouch schleiche ich auch schon seit einiger Zeit herum. Deine Pouch, mit den Tula Pink Stoffen, gefällt mir super gut. Meinst du man bekäme die Pouch auch ohne dieses besondere Vlies hin? Die 2. Pouch gefällt mir auch sehr sehr gut, habe ich vorher noch nie gesehen.
Liebe Grüße
Steffi

Tina hat gesagt…

Wie abgefahren ist das denn? Die obere Tasche gefällt mir extrem gut! Gleich mal den Link aufrufen.
LG Tina

Tina hat gesagt…

Gibt es schon eine deutsche Anleitung?
LG Tina

Ulrike Schäfer-Zimmermann hat gesagt…

hej rike,
beide taschen sind richtig genial und ich kannte sie noch gar nicht. und die stöffchen erstmal *seufz* ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Neststern hat gesagt…

Das ist ja wirklich ein wunderschöner Stoff und beide Taschen daraus sind richtig toll geworden.
glg Susanne