Donnerstag, 24. Mai 2018

kleine Umstrukturierungen

Schon seitdem Katharina alias Greenfietsen Probenäher für ihr Webbandhotel gesucht hat, habe ich sofort ganz laut "HIER!" geschrieen. Leider hat es damals nicht geklappt, aber das habe ich jetzt nachgeholt.

Meine Webbänder haben bis vor ein paar Tagen ein chaotisches Dasein in einer Schubladen gefristet. Schaut mal! Das war die Schublade als schon ein Teil der Bänder draußen war.


Als erstes habe ich ein "Standard"-Webbandhotel nach Anleitung genäht. Dabei habe ich meinen zur Zeit absoluten Lieblingsstoff verwendet - die Otter von Tula Pink in Dunkelgrün. Und natürlich ist es auch sofort befüllt worden, aber 32 Steckplätze sind einfach viiiiiiel zu wenig! *gg*








Also musste eine "Extended Version" her. Ich habe den Rücken breiter gemacht und einfach noch eine Doppelseite eingearbeitet. Außen musste ich mich sehr zurückhalten, nicht noch einmal die Otter zu verwenden. *gg* Aber die Füchse sind auch gaaaaanz weit oben auf meiner Favoritenliste.


Innen habe ich mich zur Außenhülle farblich passende Grunge-Dot-Stoffe entschieden.




Die Innenseiten habe ich mit zwei Nieten an den Rücken fixiert. Dadurch hat das Webbandhotel insgesamt einen guten Stand bekommen.


Und als es fertig war, musste natürlich auch das gleich gefüllt werden. Jetzt ist das erste Hotel wieder leer, aber da findet sich sicherlich auch bald eine schöne Verwendung für. Bis auf die Seidenbänder habe ich auch alles untergebracht. *YEAH!* Und die haben auch ein neues Heim gefunden.





Und eigentlich habe ich die Webbandhotels (ist das der richtige Plural für Hotel?) ja genäht, damit genau diese eine Schublade leer wird. Denn meine Aurifilgarne wollten doch endlich mal zusammen kuscheln. ;)



Kommentare:

  1. Na, das ist ja wirklich schön übersichtlich geworden! Da kannst Du auf einen Blick sehen, was Du alles Schönes hast. Hier geht das ein bisschen ungeordneter zu, aber in meinen Schachteln finde ich die Bänder auch gut.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Wußtest Du, daß der Schleswig Holsteiner nie Moin Moin sagt? Immer nur Moin.

    Dein Webbandsammelmäppchen ist der absolute Hit. Das finde ich sooooo stark.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber eine tolle Idee. Ich denke meine Seidengarne zum sticken haben das gesehen und wollen das auch haben. Jetzt muss ich wohl was nähen.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee. Und auch noch so praktisch. Sofort muss ich an meinen Korb denken, in dem auch alle Bänder so ein unafgeräumtes Dasein fristen...
    Die beiden Stoffe sind wunderschön. Den mit den Füchsen habe ich auch in pink:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine richtig gute Idee! So ein vergrößertes Webbandhotel könnte ich auch gut gebrauchen. Meine Webbandschublade sieht nämlich ganz original so aus wie deine!

    Gruß Marion,
    die eine neue Blogadresse hat(kunzfrau-kreativ.de). Ich würde mich freuen, wenn du weiterhin bei mir bleibst.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Rike,
    wunderbar sind die "Hotels"und prima Idee. Meine Bänder verwursteln sich immer in eine großen Geschenktüte. Wieder etwas neues für die To-Do-Liste.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  7. Mit diesen tollen Beherbergungsmappen hast du einen tollen Ordnungsbeitrag geleistet. Sieht klasse aus und die Aurifil-Garne sind jetzt sehr übersichtlich beinander.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rike,
    welch eine tolle Idee, ein Webbandhotel zu nähen...und immer alles schön übersichtlich und geordnet zu haben.Klasse!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  9. Großartig mit so einem Hotel für die Bänder, das sieht echt ordentlich aus und du hast die Taschen sehr, sehr schön genäht liebe Rike!
    Tolle Stoffe und eine tolle Auswahl an Nähgarn, schon der anblick macht gute Laune :-)
    LG
    Bente

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Rieke,
    die Mappe gefällt mir sehr gut, aber mehr für die Bänder die unter besonderem Schutz stehen und nur angesehen und nie verarbeitet werden sollen ;-))

    Liebe Grüße
    Angelika von da, wo der Norden aufhört und man sehr wohl MOIN MOIN sagt ;-))

    AntwortenLöschen

Moin Moin! Vielen Dank, dass Du meinen Blog besuchst. Ich würde mich freuen, wenn Du mir einen Kommentar da lässt.
Hello! Thanks for visiting my blog. I love to read any comments you might wish to write.

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, IP-Adresse, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

---Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungs-Email, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.
Weitere Informationen findest du oben in der Datenschutzerklärung.