Freitag, 20. Oktober 2017

Es ist Freitag Nacht - FNSI

Holla ihr Lieben!

Habt vielen Dank für eure lieben Kommentare zu meinen letzten Beiträgen!!!

Heute ist der dritte Freitag in Monat und damit wieder FNSI. Ich werde das nächste Cable Cosy nähen. Ich bin noch meinem Schwager eines zum Geburtstag letzte Woche schuldig. Also auf ins Abenteuer!


Freitag, 13. Oktober 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke - der Oktoberblock "Joseph's Coat"

Uff, da habe ich jetzt wirklich mal an meiner Idee gezweifelt! Und mich dann wieder für verrückt erklärt, dass ich den "6 Köpfe 12 Blöcke"-QAL in so einer Miniversion nähe...


Andrea von der Quiltmanufaktur hat wieder einmal eine wunderbare Anleitung geschrieben und die anderen 5 Köpfe ebenfalls jeweils eine andere tolle Variante gezeigt. Schaut mal bei den Mädels vorbei.


Ich habe mich für Andreas Variante entschieden. Dazu sollte das Vlies L11 von Freudenberg verwendet werden. Gefunden habe ich es, aber zunächst es doch mit Windelvlies probiert. Beim Wenden war es aber zu weich und ist aufgerissen. Aso doch mit L11 genäht und auf einmal ging das Wenden schon um einiges einfacher. Naja, einfach ist relativ bei der Größe. *ggg* Aber irgendwann hatte ich es raus.


Um die Einzelteile ordentlich im Kreis anordnen zu können, habe ich ein wenig rum experimentiert. Aus meinem Bauingenieurstudium habe ich noch einen Zirkel, in den man Tuschestifte einschrauben kann. Für Bauzeichnungen echt sehr praktisch. In die Halterung konnte ich meinen Bohin Markierdruckstift stecken und er hat erstaunlich gut gehalten. Damit konnte ich mir dann einen wunderbaren Kreis mit entsprechenden Markierungen zeichnen.


Alles festgesteckt, drei graue Dreiecke für die Grauakzente untergelegt und schon konnte das Applizieren losgehen. Auch da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten, aber a) habe ich den Dresden Teller schon per Hand appliziert und b) finde ich bei solch kleinen Einzelteilendas Applizieren mit der NäMa viel zu grob. Also per Hand gestichelt. Dabei konnte ich wenigstens das hervorlukende Vlies ordentlich nach hinten schieben. Aber meine Lieblingsbeschäftigung wird das wohl nie werden. ;) Das fertie Block gefällt mir sehr gut, auch wenn meinen Wedges doch aus irgendwelchen Gründen minimal bauchig geworden sind.



Freitag, 6. Oktober 2017

Noch ein Cable Cosy

Mein Vater hatte Ende September Geburtstag. Im Urlaub in der Schweiz hatte er mein Cable Cosy gesehen und es gefiel ihm. Also gab es zum Kamera-Bean-Bag noch ein Katzen Cable Cosy. Dieses Mal habe ich die Soft'n'Stable Variante von Pellon (FF78F1), die ich mir aus den USA mitgebracht habe, verwendet. Es ist wirklich einseitig aufbügelbar und hält perfekt. So musste ich den Außenstoff nicht auf dem Vlies festnähen.




Wie ihr seht, war es gar nicht so einfach die Tasche zu fotografieren. ;)


Sonntag, 17. September 2017

Mein FNSI

Der letzte Freitag war wieder der 3. Freitag im Monat - also Friday Night Sew In. Bei mir war es eher ein FNCI - Friday Night Cut In. *gg* Ich will ja schon seit Ewigkeiten eine Mini-Version des Gravity Quilts von Jaybird nähen. Die Anleitung habe ich schon lange. Wie groß die einzelnen Teile sein müssen, habe ich schon vor einiger Zeit ausgerechnet. Bis auf einen Block kann ich auch alle ganz normal nähen und brauche keine Paper Piecing Vorlage.

http://www.sugarlane-designs.com/2017/09/friday-night-sew-in-sign-ups-are-live.html

Die Farben habe ich mir vom damaligen QAL bei Jaybird zusammengesucht. Von Jeannette hatte ich mal die Kona Cotton Solids Farbkarte bekommen. Also alle Namen und Nummern rausgesucht. Jetzt wollte ich am Freitag Abend meine Unistoffe mit der Karte abgleichen. Aber die 7-seitige Karte ist da echt zu sperrig dafür.




Auf diversen Blogs hatte ich schon gesehen, dass man sich tolle Abgleichkärtchen machen kann, wenn man die Karte auseinander schneidet. Dazu gehört echt Überwindung kann ich euch sagen. Aber ich habe es getan und jetzt bin ich echt froh.



Gestern habe ich dann gesessen und habe alle 18x6 Farben (also 108!!!) rausgesucht und versucht sie in meinen vielen Unistoffen wieder zu finden. *uff* Ratet mal, wieviele von den 18 Blöcken ich sofort hätte nähen können! - Na? - EINEN!!! Nur für einen hätte ich alle 6 Farben zusamenbekommen! Man sollte doch denken, dass 3 Kisten voll Unistoffe für mehr reichen.



Also Onlineshops durchwühlt. Verständlicherweise gibt es eine Mindestabnahmemenge. Allerdings brauche ich für meine Mini-Version je Farbe nur ein 5" x 5" großes Stück Stoff. - Hatte ich erwäht, dass ich eine Mini-Version nähen will? *ggg* Naja, also weitergesucht und gefunden. Es gibt insgesamt 3 Charmpacks, mit denen man alle Farben von Kona Cotton Solids abdeckt. *sabber* Gesehen, bestellt und nun heißt es warten. Also werde ich mir bis dahin ein anderes Projekt suchen.


Dienstag, 12. September 2017

der Winter naht

Der Winter naht ja im Moment mit großen Schritten und Rafi braucht, seit dem er in der Krippe ist, doch ein wenig mehr Klamotten. Also habe ich schon einmal eine Mütze für ihn genäht. Es ist wieder eine Ohrenklappenmütze von Schnabelina. Sie hat sich einfach bewährt und ist wirklich schnell genäht. Damit sie im Winter auch schöne warm ist und da Rafi in der Kita ja jeden Tag raus geht zum Spielen, habe ich sie dieses Mal nicht als Wendemütze ausgeführt. Innen ist ein weiches, aber in Querrichtung dehnbarer Vliesplüsch und außen Jersey bzw. Bündchen. Und damit sie ein wenig ausgefallener ist, ist es eine Drachenmütze geworden. Ein paar Zacken in grün und rot - und Zack! kann der kleine Mann Drache spielen. Ich finde sie voll süß und mein Mann voll cool!!! :D

Winter is coming with big steps at the moment and Rafi needs some more cloths since he is at the kindergarden. So, I've sewn a new warm cap. I made an ear flap cap by Schnabelina. It's a real good one and fast sewn. To be warm in winter and because Rafi will be outside everyday in the kindergarden, I didn't made a reversible cap. Inside I used a fluffy and cross-elastic fleece plush, outside jersey and cuff. And to be a little bit extra-ordinary, it's a dragon cap. Some spikes in red and green -  et voilà! The little man can be a dragon. I like it sooo much - so cute - and my husband says, the cap is cool!!! :D

 

Montag, 11. September 2017

Moderne Kunst - oder gleich 3 auf einem Streich

Am Wochenende konnte ich mal wieder an die Nähmaschine. Die erste Woche Arbeit war rum und ich habe es sehr genossen, wieder dem Hobby zu frönen, wenn Rafi schläft. Unter der Woche war ich doch zu k.o. und habe früh geschlafen. *gg*

During the weekend I could use the sewing machine again. The first week back at work was over and I decided to indulge my hobby during Rafi is sleeping. During the week, I was so tired and slept early in the evening. *gg*



Also habe ich mich (endlich) an das noch zu nähende Reiseetui gemacht. Es ist für eine gute und liebe Freundin, die im Januar ihren Doktortitel gemacht hat. Sie reist gerne und da dachte ich, das wäre ein schönes Geschenk. Der Schnitt ist von Machwerk und für mich ist es mein inzwischen sechstes Etui.

So, I decided to sew another travel case (at last). I made it for a very good and beloved friend, who received her doctor's degree in January. She likes to travel and I hope, she will like her case. It's my sixth case made with the pattern of Machwerk.



Leider habe ich beim Absteppen des Etuis auch wieder zwei Nadeln geschrottet. Dazu habe ich auch nur 3 Minuten gebraucht. *gg* Die erste ist durchgebrochen, bei der zweiten ist die Spitze platt. Zum Vergleich habe ich noch eine neue Nadel daneben gelegt.

I top-stitched the case and unfortunatelly wrecked two needles. I only needed 3 minutes for this. The first got broken, the second tip is butt. I put a new one beside, so you can see the difference.


Spannend ist ja immer, wie leicht das gute Stück zu wenden ist. Das sah wie moderne Kunst aus. *gg*

It's always fascinating to turn around the case. It's look like modern art, doesn't it? *gg*



Und da es ein Etui ist, kann ich das Mäppchen noch für den August-Betrag zum TSAL2017 schicken. Da sollten Etuis und Mappen genäht werden. Da ich außen Kork verwendet habe, passt es auch gleichzeitig zum September-Thema: Ungewöhnliche Materialien.

And because it's an etui, I can still link up to the August TSAL2017 and also to the September theme, because I used a special material - cork fabric.

Et voilà! Somit sind gleich 3 Haken auf meine ToDo-Liste gekommen. Wie ihr seht, es sind schon ein paar Haken mehr als die drei hinzugekommen, aber dazu dann später noch mehr.

Et voilà! So, I could check up three points of my todo-list. As you can see, there are more than three things checked up, but I will show you this later.


Kommenden Freitag ist übrigens wieder der 3. Freitag im Moment - Zeit für FNSI! Ich versuche teilzunehmen - mal schauen, ob es klappt.

Next Friday will be the third Friday of the month - time for FNSI! I'll try to join - let's see, if it's possible.

Samstag, 9. September 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke - der September-Block "Bear's Paw"

Anfang des Monats war es schon wieder soweit. Verena von "einfach bunt" zeigte uns den nächsten Block des "6 Köpfe 12 Blöcke" QAL - den "Bear's Paw". Ein echt schöner Block, bei dem ich auch sofort erste Ideen für Farbkombinationen einfielen. Viel zu viele! *ggg*

With the beginning of the month it was time for the next block of the "6 Köpfe 12 Blöcke" QAL. Verena by "einfach bunt" shows the "Bear's Paw". A really beautiful block. I had several ideas how to combine my fabrics - too much! *ggg*


Also habe ich meine Farbstudien ein paar Tage liegen gelassen und gestern Abend endlich begonnen, den Block zu nähen. So klein, wie der Block ja werden sollte, kam nur die "FPP"-Methode infrage. Es sind auch sehr krumme Werte für die einzelnen Stoffstückchen - also perfekt für FPP.

So, I let my color studies be color studies and began yesterdayto sew the block. So mini, FPP is the perfect method for it.



Also am Ende ganz viel Papier rausfummeln und freuen!!!

So, in the end, fumbling the paper and smile!!!


Freitag, 8. September 2017

1 Jahr ist es schon her...

Letzten Montag war es soweit! Rafi ist ein Jahr alt geworden. Kaum zu glauben, dass unser Schätzchen schon "so alt" ist. Wir haben nicht groß gefeiert, denn er versteht es eh noch nicht und es war auch der letzte Tag bevor ich wieder mit der Arbeit begonnen habe.

Last Monday was the day! Rafi turned one year old. We cannot believe, that our little man is "so old" already. We didn't make a big party of this year, because he didn't understand what happened and it was also my last day before restart working.


Der Kleine hat von uns u.a. eine Wimpelkette mit seinem Namen bekommen. Die Buchstaben habe ich fertig zugeschnitten aus Flockfolie zum Aufbügel ***hier*** gefunden. Sie hängt inzwischen über seinem Wickeltisch und er schaut sie immer begierig an oder zeigt auf sie (wie alles andere im Moment *ggg*).

The little man got a bunting with his name beneath others. The letters, I bought them ready cut ***here***. It's hanging abouth his changing table and he loves to watch onto it or shows with his little finger at it (like he is showing on nearly everything at the moment *ggg*).

Sonntag, 3. September 2017

noch mehr Wechselkleidung

Gestern lief es wieder deutlich besser mit dem Nähen und Schneiden von Stoffen. Rafi benötigt ja auch diverse Wechselklamotten für den Kindergarten. Also habe ich gestern noch eine Bryxor-Hose und dazu ein Longarmshirt von Alles-für-Selbermacher genäht. Die Ärmel sind dieses Mal super, dafür könnte es insgesamt etwas länger sein.

Yesterday, sewing and cutting was better than the days before. Rafi needs some additional changing cloths for the kindergarden. So, I've sewn another Bryxor trousers and and a longarmshirt by Alles-für-Selbermacher. The sleeves are perfect, but the shirt has to be a little bit longer next time.




Freitag, 1. September 2017

Eine Hose mit Hindernissen

Ein putziger Posttitel, oder? Ja, aber so empfinde ich den Weg zur letzten Hose, die ich für Rafi genäht habe. Es sollte wieder eine Bryxor werden. Sie hat eine super Form und lässt sich schnell mit einem netten kleinen Wow-Effekt nähen - theoretisch schnell. Von einer Freundin habe ich im Tausch einen Chamäleon-Jersey bekommen. Die lieben Tierchen haben sich bereits beim ersten Schnitt so gut versteckt, dass ich mit dem Rollschneider leider auch meinen linken Ringfinger angeschnitten habe. Da es nicht das erste Mal war (ja, da war was mit dem Dazulernen - ich weiß), habe ich mir selber einen kleinen Druckverband gemacht.

"Trousers with resistances" - a strange post title, isn't it? Yes, but that's what I'm thinking about the last trousers, I've sewn for Rafael. I wanted another Bryxor. They are really well fitting and normally fast sewn with a little wow-effect - theoretically. The chameleon-jersey, I got by a friend by swapping. The cute little animals hided so well, I cut also my left ring finger. It wasn't the first time (yes, I know! There should have been some learning effect...), so I put the compression bandage on myself.


Aber damit nicht genug. Auf einmal hat meine Overlock total gesponnen. Der Faden des Untergreifers fädelte sich immer wieder aus und die Fadenspannung war natürlich für die Katz. Dann habe ich die Fäden und Nadeln komplett ausgetauscht und bis auf die Spannung vom Untergreifer war alles wieder in Ordnung. Ich habe mir zu meinem neuen Maschinchen ein Buch gekauft: "Richtig nähen mit Overlock-und Coverlock-Maschinen" von Christelle Beneytout und Sandra Guernier. Ich kann es euch nur empfehlen, wenn ihr mit einer der beiden Maschinen starten wollt. Dort fand ich dann den Hinweis, dass bei Fadenspannuungsproblemen u.U. ein Faden nicht zwischen den Spannungsplatten lag. Und siehe da! Das war es! Allerdings war es der Faden der linken Nadel und nicht des Untergreifers.

But that wasn't eveything. Suddenly, my overlock was on the blink. The lower looper's thread dethreaded itself and the yarn tension was so wrong, you can imagine. So, I changed all the threads and needles and then only the lower looper's thread tension was still wrong. So, I took a look into my new book "Richtig nähen mit Overlock-und Coverlock-Maschinen" by Christelle Beneytout and Sandra Guernier. A really good book for beginners. There, you can read, that sometimes the tension is wrong if one of the threads doesn't run through the tension plates. And that's the reason! But it was the thread of the left needle and not the lower looper's one.


Ich war sooo happy, dass ich nun endlich die Hose zusammennähen könnte. Pustekuchen! Was habe ich Trottel gemacht? Zum Testen habe ich ganz viele Testnähte gemacht - mit den Stoffstücken, die ich für die Hose zugeschnitten hatte. Ich dachte, es wären die Stoffreste...

I was soooo happy, that I could start sewing the trousers now. Don't even think about it! What have I done? Testing thread tension I used some of the fabric pieces I had cut for the trousers. I thought, they were some left-overs...


Äh, ja! Na, gut! Ich habe ja noch genügend Stoff von beiden. Und was passiert dann? Ich schneide das große schwarze Stück spiegelverkehrt zu... *grml* Also noch einmal richtig zuschneiden. Jetzt ist vom schwarzen Jersey kaum noch was übrig. Aber dann wuppte es und die Hose wurde auch schon zweimal im Kindergarten getragen. (Seit anderthalb Wochen geht Rafi schon dahin... und hat so viel Spaß dabei.).

Ok, I cannot change that and I had enough fabric of both. And what happend then? I cut the big black piece mirror inverted... *grml* So, cut again... And now, the black jersey is nearly empty. But from this moment everything went well and Rafi had worn his new trousers already twice at the kindergarden. (For one and a half week he's at the kindergarden... and loves it so much.).



Donnerstag, 24. August 2017

Unverhofft kommt oft... Oder "Mein neues Schätzchen"

Manchmal kommt es ja doch anders als man denkt. Anfang des Monats dachte ich mir noch, dass ich mir zum Geburtstag Geld für eine Overlock wünsche. Und da schickt mir mein Schwager folgendes Bild.

Sometimes things go a different way you thought they would do. I thought in beginning of August, that I would use my birthday money for an overlock. And then, my brother-in-law send me this picture.


Bei einer familiennahen Haushaltsauflösung haben er und sein Sohn diese Overlock gefunden und ich habe sie geschenkt bekommen. Sie wäre sonst auf dem Müll gelandet. Und einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, oder? ;)

This overlock was found on a household clearance by my brother-in-law and his son and they give it to me as a gift. The machine would have been dumped. And don't look a gift horse in the mouth, do you?


Dazu gab es noch mehrere Packungen Nadeln, die natürlich auch gerne genommen habe.
Meine Schwester hat sie noch vorletzten Sonntag netterweise zu meinen Eltern gebracht und diese dann mir in die Schweiz. Und so steht sie nun bei mir. 

And I got also some packages of needles, which I also took for sure.
My sister was so kind to bring the machine to my parents the on Sunday before last and they brought it to Switzerland so we could pick this up.

On Tuesday habe ich sie geputzt, neu eingefädelt und versucht, die Fadenspannung einzustellen. Es klappt, aber mit merkwürdigen Einstellungen. Die werde ich also noch mal genauer putzen und ggf. zur Wartung bringen. 

On Tuesday I cleaned it, thread it new and tried to fix the yarn tension. Now, the tension is ok, but with weird adjustments. So, I will clean the tension part again and will give it to service.


Und hier nun mein Erstlingswerk - ein Sabberlatz, denn der nächste Zahn ist scheinbar unterwegs und Rafi mutiert dann zum Wasserfall. Sie ist erstaunlich leise, so dass ich doch nähen kann, wenn der kleine Mann nebenan schläft. 

And here my first sewn "thing" -  it's a bib, because the next teeth seems to come and then Rafi morphs into a waterfall. The machine is surprised me with the "silence". Much more less than I ever expected it. So I can use her while the little man is sleeping next door.



Dienstag, 15. August 2017

Kinderkleidung

Morgen fahren wir für ein paar Tage in die Schweiz. Rafi muss ja früh mit dem Schweiz- und Alpenvirus infiziert werden, oder? ;) Die Wetteraussichten sind leider sehr durchwachsen und besonders warm wird es wohl nicht werden. Also habe ich noch einmla flux eine Ohrenklappenwendemütze von Schnabelina genäht. Inzwischen in Größe 52. Noch ist sie ein wenig groß, aber Rafi wird sicherlich schnell reinwachsen.

Tomorrow, we will go to Switzerland for a few days. Rafi has to be infected with the Switzerland and Alps virus, hasn't he? ;) The wheather prediction is not so good and it is said, that it will be cold. So, I've sewn a new cap by Schnabelina. In the meanwhile he needs size 52. At the moment, the cap is a little bit to big, but he will surely grow into it.



Außerdem habe ich einen neuen Hosenschnitt ausprobiert. Schon mehrfach bei einer Freundin im Einsatz gesehen, habe ich mich "endlich" an die Bryxor getraut. Eine dreigeteilte Hose, die es mit drei unterschiedlichen Schritthöhen gibt. Ich habe die mittlere gewählt und selbt mein GöGa findet sie cool!

I also tried a new bloomers pattern. I've seen it several times at our friends, so I've sewn a Bryxor at last. A tripartite bloomers with three different crotches. I've chosen the middle one and also my husband says, these bloomers are cool!


Und damit der kleine Kerl nun wirklich nicht friert, habe ich mich nun auch endlich an Oberteile getraut. Genäht habe ich zwei Trotzkopf Langarmshirts von Schnabelina. Mein Erstlingswerk hat einen Stern apliziert bekommen und ist aus einem dickeren Jersey genäht.

And our little man should not be cold, so I dared to sew a shirt. I've sewn two longsleeves "Trotzkopf" by Schnabelina. My first one got a star applique and made with a thick jersey.


Für das zweite habe ich ein wenig Fussy Cut betrieben und noch eine kleine Paspel eingenäht, damit der Sprung im Stoffmuster nicht so auffällt. Der große Vorteil an den Oberteilen ist, dass die Kragenöffnung so groß ist, dass selbst unser kleiner Dickschädel hindurch passt, was ja schon so manches mal zu Problemen geführt hat. ;)

The fabric of the second one is fussy cut and also a piping has been added so the pattern jump of the fabric won't be to heavy. The big advantage over this shirt is the really big open collar, so our little pighead fits through it easily.