Dienstag, 15. August 2017

Kinderkleidung

Morgen fahren wir für ein paar Tage in die Schweiz. Rafi muss ja früh mit dem Schweiz- und Alpenvirus infiziert werden, oder? ;) Die Wetteraussichten sind leider sehr durchwachsen und besonders warm wird es wohl nicht werden. Also habe ich noch einmla flux eine Ohrenklappenwendemütze von Schnabelina genäht. Inzwischen in Größe 52. Noch ist sie ein wenig groß, aber Rafi wird sicherlich schnell reinwachsen.

Tomorrow, we will go to Switzerland for a few days. Rafi has to be infected with the Switzerland and Alps virus, hasn't he? ;) The wheather prediction is not so good and it is said, that it will be cold. So, I've sewn a new cap by Schnabelina. In the meanwhile he needs size 52. At the moment, the cap is a little bit to big, but he will surely grow into it.



Außerdem habe ich einen neuen Hosenschnitt ausprobiert. Schon mehrfach bei einer Freundin im Einsatz gesehen, habe ich mich "endlich" an die Bryxor getraut. Eine dreigeteilte Hose, die es mit drei unterschiedlichen Schritthöhen gibt. Ich habe die mittlere gewählt und selbt mein GöGa findet sie cool!

I also tried a new bloomers pattern. I've seen it several times at our friends, so I've sewn a Bryxor at last. A tripartite bloomers with three different crotches. I've chosen the middle one and also my husband says, these bloomers are cool!


Und damit der kleine Kerl nun wirklich nicht friert, habe ich mich nun auch endlich an Oberteile getraut. Genäht habe ich zwei Trotzkopf Langarmshirts von Schnabelina. Mein Erstlingswerk hat einen Stern apliziert bekommen und ist aus einem dickeren Jersey genäht.

And our little man should not be cold, so I dared to sew a shirt. I've sewn two longsleeves "Trotzkopf" by Schnabelina. My first one got a star applique and made with a thick jersey.


Für das zweite habe ich ein wenig Fussy Cut betrieben und noch eine kleine Paspel eingenäht, damit der Sprung im Stoffmuster nicht so auffällt. Der große Vorteil an den Oberteilen ist, dass die Kragenöffnung so groß ist, dass selbst unser kleiner Dickschädel hindurch passt, was ja schon so manches mal zu Problemen geführt hat. ;)

The fabric of the second one is fussy cut and also a piping has been added so the pattern jump of the fabric won't be to heavy. The big advantage over this shirt is the really big open collar, so our little pighead fits through it easily.



Montag, 14. August 2017

Noch mehr Kamerzubehör - Kamerabänder

Schon seit längerem habe ich Sets für Kamerabänder von "Alles für Selbermacher" rumliegen. Früher gab es sie nur in wenigen Farben, aber jetzt dafür in sieben verschiedenen Farben. Jetzt habe ich eine neue Kamera und nun wollte ich auch endlich ein eigenes, einmaliges Band. Das schwarze Band ist für mein neues Schätzchen und das silberne bekommt meine Schwester und mein Schwager.

A little long time ago, I bought two camera ribbon sets at "Alles für Selbermacher". At this time, there had been rare colors, but now, you can get them with 7 different colors. Now, I have a new camera and so, I wanted to have a own, unique ribbon. The black one is mine, the silver one for my sister and my brother-in-law.




Für mein Band habe ich Teile eines Minicharmpacks von Moda aus der Reihe Meadow Bloom von April Rosenthal verwendet. Den Stoffstreifen habe ich jeweils mit Pellon Fusible Featherweight (911FF) leicht verstärkt. Meins ist schon im Einsatz und das für meine Schwester wird es auch bald sein.

I used parts of a minicharmpack by Moda - from "Meadow Bloom" by April Rosenthal. I stiffed the fabric ribbon a little bit with Pellon Fusible Featherweight (911FF). Mine is already in use and my sister's one will it be soon.


Sonntag, 13. August 2017

Kamera Beanbags

Letztens habe ich ein wenig im Internet gestöbert - gaaaaanz schlechte Idee! *gg* Da gibt es nämich viel zu viele neue Ideen und Inspirationen. *gg* Naja, egal! Gefunden habe ich etwas sehr praktisches - eine Kamera Beanbag, das nicht mit Bohnen sondern mit zwei kleinen Kissen voll Styroporkugeln gefüllt ist. Das macht das ganze extrem leicht und damit sehr praktisch für unterwegs.

Lately, I surfed a little bit through the net - a real baaaaad idea! *gg* There are too many new ideas and inspiration to found. *gg* Ok, no problem! I found something really useful - a camera beanbag, which is filled with two little bags of fine styrofoam and not with beans. This makes it really light and so useful on tour.


Jetzt fragt ihr euch sicherlich, wozu man sowas denn überhaupt braucht. Diejenigen von euch, die eine Spiegelreflexkamera haben, kennen vielleicht das Problem: Man ist unterwegs, hat vielleicht sogar noch ein großes Teleobjektiv drauf und möchte ein schönes Foto machen - z.B. von einer Brüstung aus. Und dann kippt die Kamera immer nach vorne und man muss die Kamera doch wieder in die Hand nehmen. Und das passiert mit dem Beanbag nicht mehr.

Now, you ask yourself, why you should have one, don't you? Some of you have a SLR and maybe, you know the problem: You are on tour, maybe you have put the telephoto on and you like to take a picture - f.e. from a ballustrade. And then, the camera tilted to the front and you will have to take the camera into your hands again. And this cannot happen with the beanbag.


Vorletztes Wochenende ist das erste entstanden, was auch gleich am nächsten Tag mit Freunden in der Wilhelma (Stuttgarts Zoo und Botanischer Garten) getestet. Wunderbar!!! Eine Seite ist Wachstuch und die andere Leinen bzw. Canvas. Also habe ich vor ein paar Tagen noch drei weitere genäht. Eines bleibt bei mir und zwei werden noch verschenkt. Ihr könnt euch sicherlich, denken, welches bei mir bleibt, oder? ;)

The week-end before last, I'd sewn the first one, which I tried right the next day with friends at the Wilhelma (Stuttgart's zoo and botanical garden). Wonderful!!! One side is made of wax fabric and the other with linen or canvas. So, I've sewn three additional. One will stay with me and two will be given away. Do you guess, which one will stay? ;)




Samstag, 12. August 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke - der August-Block "Card Trick"

Pünktlich am 1. August gab es die nächste Anleitung zum "6 Köpfe - 12 Blöcke"-QAL bei Nadra von ellis & higgs. Diesen Monat gab es den "Card Trick". Ein schöner Block und auch wieder relativ einfach zu nähen. Der Tipp, die Stoffe vorher zu stärken war gar nicht so schlecht, wobei eigentlich nur der graue Hintergrundstoff die Stärke wirklich nötig hat. Ich verwende dazu "Best Press".
Und hier ist mein Block mit meinen Oakshott-Fabrics:

On time, at August, 1st, Nadra from ellis & higgs published the next tutorial of the "6 Köpfe - 12 Blöcke"-QAL. This month, we've sewn the "card trick". A nice block and quiet easy to sew. The tip to starch the fabric was good, although only my grey own really needed it. I use "Best Press" for this.
And here is my block with the Oakshott fabrics:


Und hier alle meine Blöcke zusammen:

And here all my blocks together:


Montag, 7. August 2017

Und noch eine ToDo-Liste...

Jetzt ist es schon August und so langsam aber sicher kommt das Ende der Elternzeit immer näher. In knapp drei Wochen fängt für unsere kleine Maus der Ernst des Lebens an - die Eingewöhnung in der Krippe. Und außerdem muss ich ab Anfang September auch wieder zur Arbeit. Etwas, was ich mir im Moment fast noch weniger vorstellen. Aber ich freue mich auch schon auf meine Kollegen und meine neue Aufgaben auf der anderen Seite.

Now, it's already August and the end of my parental leave is near. In around three weeks, our little man's life got to get serious - the acclimatisation in the day nursery starts. And alse for me, I will have to restart my work in the beginning of September. Something, I cannot really imagine at the moment. But, I'm happy to see my collegues again and there are exciting new task waiting for me.


So, wie ich es bis jetzt sehe, wird meine eh schon knappe Zeit an der Nähmaschine nun noch weniger und deswegen habe ich beschlossen, dass es ab jetzt keine monatliche ToDo-Liste mehr geben wird sondern nur noch eine, die ich kontinuierlich fortführen möchte. Sie soll mir eine Gedankenstütze sein - gerade wegen meiner UFO's. Und ich werde bestimmt nicht alle UFO's in den nächtsen Monaten abarbeiten - dafür sind es viel zu viele. ;D Aber es gibt ja auch ein paar aktuell laufende Projekte und immer wieder kommt was neues hinzu, was "akut" genäht werden muss. Also schauen wir mal wie lange die Liste jetzt wirklich wird. *gg*

As I see my situation at the moment, my rare sewing-time will get more rare and that's why I decided to give up my monthly to-do-list in favor of one permament list. This will be a reminder for me primarily - especially for my UFO's. Don't expect me to finish all my UFO's during the next week - they are way to many. ;D But there are also some running projects and there are always some new "urgent" one. So, let's see, how long the list will be. *gg*


Die spontanen Projekte werde ich nicht auf die Liste bringen und erledigte Projekte werde ich abhaken. Und wie immer gilt: Alles kann, nichts muss! :D Aufgeteilt habe ich meine Liste in vier Bereiche:
   - kurzfristig
   - langfristig
   - Rafael
   - QAL/SAL

The urgent project won't be listed and the finished one will get a hook. And as everytime: Everything is possible and nothing has to be! :D I devided my List in four parts:
   - short-term
   - long-term
   - Rafael
   - QAL/SAL


PS: Die Vorlage habe ich bei Pinterest gefunden.

PS: I found the template at Pinterest.

Montag, 31. Juli 2017

und eine selbstgebastelte Karte dazu

Zu einem Hochzeitsgeschenk gehört natürlich auch eine schöne Karte. Dieses Mal habe ich genügend Zeit abends - und keine Nähmaschine - gehabt, noch eine zu basteln. Pinterest gibt einem ja sooooo viele schöne Beispiele, dass man sich "nur" noch was aussuchen muss. *harhar* *ggg* Im Endeffekt habe ich mich für zwei entschieden. Einmal vorne und einmal innen.

We needed a nice card to the wedding present. This time, I had enough time in the evening - and no sewing machine - to make one. Pinterestt gives you sooooo much inspiration, you only have to choose. *harhar* *ggg* I've chosen two. One for the front and one for the inner part.




Innen ist es eine Popup-Karte. Wenn man sie ganz öffnet, kommen die Herzen der Heißluftballons und die Wimpelkette nach oben. Auch die Wolken sind so gearbeitet, dass sie hochkommen können. Allerdings werden sie nicht automatisch aufgestellt.

Inside it is a popup-card. If the card will be opened completly, the hearts of the aerostats and the bunting will come up. The clouds are made, so they can also stand out. But they won't stand up automatically.

Am Ende haben wir unsere Glückwünsche und Grüße auf die Rückseite geschrieben. Keiner wollte auf die Innenseite etwas schreiben. :D

In the end, we wrote our wishes and greetings on the back. Noone wanted to write on the inside. *gg*

Sonntag, 30. Juli 2017

ein Reiseetui zur Hochzeit

Letzten Samstag war die Hochzeit von unseren guten Freunden in Delmenhorst. Wie ja doch inzwischen häufig haben die beiden sich Geld gewünscht. Sie leben schon länger zusammen und eigentlich ist alles da. Was soll man sich dann auch noch an Kochtöpfen oder Gardinen wünschen. Aber einfach nur Geldscheine in einen Umschlag packen ist ja auch ein wenig zu schnöde. Und da die beiden gerne, wenn auch viel zu selten, verreisen (können), habe ich mal wieder ein Reiseetui à la Machwerk genäht. Inzwischen ist es mein fünftes und bis auf die Maße muss ich nicht mehr in die Anleitung schauen. *gg*

Last Saturday, there was the wedding of our good friends in Delmenhorst. As most of the time, money was the main wish. They are living together for some years already and they have eveything they need. So why they should wish some cooking pots or some curtains?! But only putting money into a envelope is not mine. I know, that they like to travel, also if it's not as often as they like to. So, I decided to sew another travel-caseReiseetui by Machwerk. In the meanwhile it's the fifth one and I only need the tutorial for the measurements. *gg*



Gewünscht waren blau, lila und grün - aber kein dunkelgrün. Ich denke, die Farben habe ich ganz gut getroffen. Die Hülle habe ich wieder mit Leder verstärkt. Dieses Mal habe ich die Kanten ausgedünnt. Das hat die Steppnaht am Ende deutlich vereinfacht, aber das nächste Mal muss es doch noch mehr sein. Sowohl dünner als auch ein breiterer Strefen vom Rand her. Ohne diese Naht einmal außen herum, da ansonsten Außen- und Innenteil nicht gut aneinanderliegen. Mit viel Geduld, der Hand am Handrad, dem Teflonfuß und einer guten Ledernadel ist sie auch sehr schön geworden und das Garn ist mir nur einmal auf der ganzen Strecke gerissen. Yeah!

They wished blue, purpel and green, but not a dark one. I think, I satisfied it right well. I reinforced the cover with leather again. This time I thinned it out, what made the quilting seam much easier, but the next time, I will have to thin it out more - also thinner and on a wider border. Without this seam, the inner and outer part won't come together. With a lot of patience, the hand at the handle, a teflon foot and a good leather needle it wouldn't come out so nice and the thread tore only once all the way round. Yeah!



Als Zipper am Reißverschluss habe ich mich für ein Herz - als Symbol für die Liebe - und einen Fliegenpilz - als Symbol für das Glück auf ihrem gemeinsamen Weg - gewählt. Und jetzt hoffe ich, dass das Etui auch viel zum Einsatz kommt und ich euch einmal ein "Beweisfoto" zeigen kann.

I used a heard - as a symbol of love - and a fly agaric - as a (German?) symbol of luck on their way together - as charms of the zipper. And I hope, that the travel-case will be used often and that I can show you a "picture of proof" one day.



Ganz zum Schluss möchte ich euch noch, wie doch mehrfach gewünscht, unseren kleinen Maharadscha zeigen. Das Hemd hat Rafi wunderbar gepasst. Es ist übrigens aus 100% Seide. Es war doch in eines der Etiketten eingewebt. Passend dazu gab es noch eine rote Hose, die allerdings viiiiiiiel zu breit und auch zu lang war. Zum Glück wohnt Jeannette bei meiner Schwiegermutter um die Ecke. Sie hat mir eine ihrer Nähmaschinen und Garn ausgeliehe, so dass ich auch die Hose um 10cm enger gemacht habe - sie war immer noch viel zu weit - und gleichzeitig um ca. 7cm gekürzt habe.

Last but not least, I like to show you our little maharajah, as many of you asked for. The shirt fits perfectly. It is 100& silk by the way. It stood on the backside of one of the many labels. There were also fitting red trousers, but they were way too big and too long. Fortunatelly, Jeannette lives right beneath my mother-in-low and she borrowed me one of her sewing machines and thread, so I could take waist 4" - it was still much to wide - and the length about 3".



Sonntag, 16. Juli 2017

Das indische Hemd

Rafis Patentante hat ihm von ihrer ersten Indienreise ein wunderschönes Hemd mit passender Hose dazu mitgebracht. Es war mit Absicht zu groß gekauft worden. Jetzt, mit 10 Monaten, könnte es ihm passen und passend dazu haben wir nächste Woche die Hochzeit von Freunden. Der perfekte Anlass für so eine schöne Kleidung. Der Stoff sieht aus wie Wildseide, aber es steht leider nicht drin, was es für Stoff ist.

Rafi's godmother brought him a wonderful top and fitting trousers from India along. She bought it bigger on porpose. Now, he's 10 months old, it could fit perfectly and we have a wedding next week. A perfect moment to wear such amazing cloths. The fabric looks like wild silk, but there is no tag to be sure.


Jetzt kommt aber das GROSSE Aber: Rafis Kopf ist zu dick und ich habe das Oberteil partout nicht anziehen können. Ich hätte heulen können! Wir haben hin und her überlegt, wie man die Öffnung vergrößern könnte, damit Rafi das Oberteil doch noch anziehen könnte. Zum Glück habe ich vorher noch einmal mit Jeannette von NaehYoga geskypet! Sie ist sehr erfahren im Kleidung nähen und hatte die wunderbare Idee, eine Jacke aus dem Hemd zu machen.

And now the HUGE but: Rafi's head is too big and I cannot put on the shirt. I could have cried! We thought and discussed a lot how to wide the opening, so it could be put on. Fortunately, I skyped with Jeannette by NaehYoga! She has a lot of exerience in sewing clothd and supposed to make a little jacket out of the shirt.


Also einmal vorne mittig senkrecht durchgeschnitten - puh! Das war eine Überwindung. Denn einmal geschnitten, konnte ich ja nicht wieder zurück. Mit der alten Blende konnte ich die Schnittkanten wie bei einem Quiltbinding bzw. Schrägband einfassen. Und für die Optik habe ich aus Wildseid zwei Paspeln genäht und von oben bis unten und zusätzlich eine neue Blende eingesetzt. Der Stoff ist aus Wildseide und etwas dunkler als der Hauptstoff. Aber der Ton findet sich auch dort wieder. Nun muss ich noch kleine Druckknöpfe per Hand einnähen und dann kann es kommenden Samstag losgehen.

So, I cut it vertically in the front middle - puh! That cost quiet an effort! Because once cut, there wouldn't be any way to fix it again. With the old placket, I could bind the cutting like a quilt. And for the look, I added two pipings with a fitting wild silk fabric. It's a little bit darker than the shirt, bit you can find the shade in the shirt, too. Now, I will have to sew some press buttons by hand and then the next Saturday may come!

 

Donnerstag, 13. Juli 2017

Die Tierwelt von Michigan

Ich bin euch ja noch ein paar Bilder aus den USA schuldig. Heute will ich euch zeigen, welche Tiere wir alle gesehen haben. Also lehnt euch zurück - es folgen ein paar (mehr) Bilder.

I wanted to show you some additional USA pictures. Today, I like to show you, which animals we've seen. So, take a break - there will be some (more) pictures.

Vom Garten unserer Freunde aus haben wir gleich am ersten Abend Rehe in Nachbars Garten gesehen.

From our friend's garden, we've seen some deers in the neighbour's garden in the first evening.


Dann verbringt dort fast jeden Tag ein Kranichpärchen seine Zeit. - Die Gärten sind ja, typisch Amerika, alle ohne Zäune und dazwischen liegt eine öffentliche Feuchtwiese - das Paradies für die Tiere.

During the days, a pair of cranes stays at the garden. - The garden are typically open without fences and between them, there is a public wet-area - a paradise for the animals.


Besonders süß sind ja die Eichhörnchen (Fotos aus dem Zoo von Detroit und dem Marshbanks Parc) und Streifenhörnchen. Ein Streifenhörnchen hat sich sogar zum Portraitshooting direkt an die Scheibe der Verandatür gesetzt. Ist es nicht süß?

They are so cute, all the squirrels (photos token at the Detroit Zoo and Marshbanks Park) and chipmunks. One chipmunk made a portait shooting directly behind the window of the veranda's door. Aren't they cute?






Das absolute Highlight sind die Kolibris im Garten. Unsere Freunde haben eine Kolibri-Futterstation auf der Veranda aufgehängt, so dass man sie von der Küche aus beobachten kann. Allerdings sind sie wirklich schwer zu fotografieren.

The absolute highlight are the hummingbirds in the garden. Our friends hooked up a hummingbirdfeeder at the veranda, so you can see them from the kitchen. But they are really hard to photograph.



Unterwegs haben wir noch einen wilden Waschbären gesehen. - Leider ohne Foto.

On tour, we'd seen a wild racoon - unfortunataly no picture.

Im Kensington Parc - etwas zwischen öffentlicher Park und Nationalpark - gab es u.a. Carolinaspechte,

At the Kensington Parc we've seen a red-bellied woodpcker,


ohne Ende Streifenhörnchen - eines hat mir aus der Hand gefressen *quieeeeck*,

endless chipmunks - one ate from my hand *quieeeeck*,




Kraniche begrüßen die Besucher schon auf dem Parkplatz,

cranes welcome the visitors at the parking lot,


Schnappschildkröten in Teichen,

common snapper in lakes,






Libellen auf den Teichen, Wiesen und Wegen,

dragnflies at the lakes, grasslands and ways,






eine große Reiherkolonie auf den Bäumen,

a huge egret colony in the trees,





Rotschulterstärlinge (hier der männliche Vogel, der fleißig sein Gelege nahe des Weges verteidigt hat),

the red-winged blackbird (here a male bird, who defends his cluths beneath the way),



Dann gibt es noch die wunderschönen Kardinalsvögel - so leuchtend rot - und die American Robins (auch die leider ohne Fotos).

Then, the beautiful cardinal - so powerful red - and the American Robin (unfortunataly no picture),





An den Straßenrändern haben wir dann noch Woodchucks - die amerikanischen Waldmurmeltiere gesehen *quieck^2*.

At the curbside we've seen some woodchucks - the american marmots. *quieck^2*



Leider nur tot am Straßenrand haben wir Opossums, Stinktier und Kojoten gesehen. Wobei man um die toten Stinktiere einen weiten Bogen mit dem Auto machen sollte, wenn man es behalten möchte...

Unfortunataly only dead, we've seen some opossums, skunks and koyotes. But you should be sure, you will forgo them, if you like your car...

Im Zoo von Detroit gab es auch ein paar Tierchen, die man so nah selten zu Gesicht bekommt. U.a. einen kleinen Pandabären,

At the Detroit Zoo, there are so many animals, which you will never see so near in wildlife. Beneath others, red pandas,



Pinguine, die über einen hinweg schwimmen,

penguins, which swim above you,



große Ameisenbären,

giant anteater,


und, und, und...

and, and, and...

Ich hoffe, euch hat es gefallen und herzlichen Glückwunsch an diejenigen, die bis hierhin durchgehalten haben. Ist euer Kaffee leer? ;)

I hope, you've enjoyed it and congratulations to all, who read this. Is your coffee empty? ;)