Mittwoch, 15. November 2017

Upps... das ging jetzt aber schnell

Öhm, ja... Da les ich doch bei Marion und Maja, dass sie gemeinsam einen neuen Quilt nähen wollen - einen Falling Triangles nach der Anleitung von Missouri Star Quilt Co. und da fällt mir doch siedend heiß meine Jahresarbeit der Cannstatter Stichlinge von diesem Jahr ein! Dieses Jahr hat jede von uns eine sogenannte Brown Bag bekommen. Das ist eine Papiertüte, in der verschiedene Stoffe stecken, die man verarbeiten muss. Wir haben 14 verschiedene Quadrate bekommen. Schaut mal! Obwohl keine wusste, was die andere aussuchen würde, ist die Mischung doch gar nicht so schlecht, oder?


Ich habe dann das Sortiment noch um 8 weitere Stoffe ergänzt, damit ich zum einen genügend Stoffe für die Blöcke hatte und zum anderen damit die Mischung noch besser/stimmiger wurde.


Ich habe meine Ausgangsquadrate dann 2,5" groß geschnitten - groß kann ja jeder, wie ich ja seit ca. einem Jahr zu sagen pflege. *gg* Als Hintergrundstoff habe ich eine schwarze Jelly Roll von Moda verwendet. Und dann ging es auch schon los. Dadurch, dass man die Blöcke wunderbar in Kette nähen kann, gehen sie extrem schnell und so waren am Ende des Tages alle 88 Blöcke fertig genäht.







Das war am Sonntag. Am Montag Abend habe ich dann gebügelt und beim Trimmen der Blöckchen fast einen Krampf in der linken Hand bekommen. Die Blöcke sind danach 2,5" groß gewesen.



Nachdem ich dann Dienstagabend beim Fernsehen die Blöcke sortiert habe, wurden sie auch noch gleich zusammengenäht. Das Top ist jetzt 12,5" x 17" groß. Schnuckelig, oder?



Und hier noch einmal das Top von hinten. Ich finde ja, die Rückseite hat auch seinen ganz eigenen Charm.


Jetzt frage ich mich, ob und wenn ja, ich noch einen Rand annähen soll.

Aber bevor ich darüber nachdenke, möchte ich mich mal ganz herzlich bei euch bedanken! Ihr habt mir so viele liebe Kommentare zu meinen letzten Posts da gelassen und ich habe mich über jeden sehr gefreut! Danke euch! Ihr seid wirklich das Salz in der Bloggersuppe!

Kommentare:

eSTe hat gesagt…

Hallo Rike,
da hast du ja ganz fix gehandelt. Sieht klasse aus mit dem dunklen Hintergrund und den fallenden Dreieckschnippseln. Die Aufgabe hast du perfekt gemeistert. Bin gespannt, ob du dich für oder gegen den Rand entscheidest. Ich würde ... ne - ich sag's jetzt mal nicht ... oder doch? Ok, also ohne.
LG eSTe

Beate Ohneblog hat gesagt…

Liebe Rike,
WOW, aus 2,5" großen Quadraten vier Halbquadratdreiecke schneiden - was für ein Fitzelkram. Ich bewundere Deine Geduld mit den Winzlingen. Aber das Ergebnis ist SUPER KLASSE geworden. Das wird ein toller moderner Miniquilt! Herrlich, wie die Farben auf dem schwarzen Hintergrund leuchten.
Viele liebe Grüße von Beate Ohneblog (mit Blog)

Valomea hat gesagt…

Echt schnuckelig! Mich hat das Muster auch gleich angelacht, aber ich bleibe eisern....

LG
Valomea

Ulrike Schäfer-Zimmermann hat gesagt…

Hej Rike,
man gut, das wir dir die Suppe nicht versalzen :0) :0) dein top sieht richtig klasse aus, die schönen Farben mit dem schwarz, das gibt einen tollen kontrast! ich bewundere euch quilter ja immer....ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Nana hat gesagt…

Das ist ja ein ganz tolles Top, mal ein bisschen was anderes durch die dunklen Stoffe.

Nana

Steffi hat gesagt…

Das ist ja ein cooler Miniquilt, ich kann gut verstehen das dir beim trimmen der Blöcke die Hand weh getan hat, aber es hat sich wirklich sehr gelohnt.
Liebe Grüße
Steffi

Angelika hat gesagt…

Tolles Top, ich würde einen ganz schmalen bunten Rand nähen, und dann noch mal einen etwas breiteren in schwarz.
LG Angelika

Cattinka hat gesagt…

Wow, das ist genau MEINS. Scrappy und farbig, so muss es bei mir sein.
LG
KATRIN W.

Maja hat gesagt…

Hallo Rieke,
Ganz klasse dein Mini Quilt und dazu auch noch in Rekordzeit.
Liebe Grüße
Maja

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Rike,
deine fallen Triangels leuchten so richtig um die Wette - hast sie sehr schön genäht! Liebe Grüße von Martina