Mittwoch, 22. November 2017

Aus der Not eine Tugend machen...

Seit dem Wochenende plagt mich eine Muskelverspannung - von der Schulter bis in den Nacken... Nervig kann ich euch sagen - den Kopf zu drehen war zwischenzeitlich wirklich schwer. Gestern ging ich dann zur Apotheke meines Vertrauens und neben einer Wärmesalbe bekam ich noch den Tipp, ein Wärmekissen zu verwenden.


Naja, sowas muss man sich ja nun nicht teuer kaufen als Selbstnäherin, oder? Also schnell in die Drogerie - für einen Appel und ein Ei 1kg Bio-Dinkelkörner kaufen und das Internet nach einem Schnitt durchsuchen. Aber für einen simplen Schnitt mehrere Euros bezahlen? Versteht mich bitte nicht falsch! Ich gebe gerne Geld für gute Schnitte aus - so z.B. für den Jakkel-Schnitt oder die Schnitte von Frau Machwerk. Aber so etwas simples, zeichne ich mir dann doch lieber selber. Gesagt, getan! (Außerdem spinnt unser Drucker seit gestern und ich kann den Fehler noch nicht mal einordnen... extrem ärgerlich!)


Als Außenstoff habe ich oben den Fuchsstoff von Tula Pink verwendet und unten noch einen passenden - ebenfalls von Tula Pink. Gekauft habe ich beide Stoffe bei Saskia von Niemannsland. Die Außenhülle ist mit einem verdeckten Reißverschluss versehen, damit ich das Inlet auch mal herausnehmen und bei Bedarf die Hülle waschen kann. Das Inlet ist aus ganz einfachem weißen Stoff genäht und mit 500g Dinkelkörner gefüllt. Damit sich die Körner nicht in einer Ecke sammeln habe ich das Inlet in sechs Fächer abgesteppt.


Und schwupps ist das Kissen auch schon fertig gewesen. Ab in die Mikrowelle für knapp 1min und schon waren mein Nacken und die Schultern schön gewärmt. Es hat schon super geholfen und die Verspannung ist fast weg. Bei der Arbeit hatte ich es die ganze Zeit um und es hat mich nicht gestört oder behindert. Da noch Körner übrig sind, wird es bestimmt ein Weihnachtsgeschenk damit geben.


Kommentare:

  1. Super, die Unterteilung war sicher eine sehr sinnvolle Idee.
    gute Besserung für die Schulterpartie!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rike,
    SUPER TOLL geworden, Dein Dinkelkissen! Das war eine prima Idee und sowohl sehr praktisch als auch schön umgesetzt.
    Liebe Grüße von Beate

    AntwortenLöschen
  3. eine tolle idee und suuuuper umgesetzt - hachz, wir haben eines der besten hobbys die es gibt auf der welt - klasse dein nackenwärmer!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  4. Ist das nicht herrlich, wenn man sich so gut helfen kann? Das hast du prima ausgedacht und umgesetzt. Jetzt heißt es nur noch, dranzubleiben, dann geht es dir bestimmt bald wieder gut.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung, mit deinem schönen Schulterkissen geht das bestimmt ganz schnell!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Moin Moin! Vielen Dank, dass Du meinen Blog besuchst. Ich würde mich freuen, wenn Du mir einen Kommentar da lässt.
Hello! Thanks for visiting my blog. I love to read any comments you might wish to write.

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, IP-Adresse, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

---Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungs-Email, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.
Weitere Informationen findest du oben in der Datenschutzerklärung.