Freitag, 1. September 2017

Eine Hose mit Hindernissen

Ein putziger Posttitel, oder? Ja, aber so empfinde ich den Weg zur letzten Hose, die ich für Rafi genäht habe. Es sollte wieder eine Bryxor werden. Sie hat eine super Form und lässt sich schnell mit einem netten kleinen Wow-Effekt nähen - theoretisch schnell. Von einer Freundin habe ich im Tausch einen Chamäleon-Jersey bekommen. Die lieben Tierchen haben sich bereits beim ersten Schnitt so gut versteckt, dass ich mit dem Rollschneider leider auch meinen linken Ringfinger angeschnitten habe. Da es nicht das erste Mal war (ja, da war was mit dem Dazulernen - ich weiß), habe ich mir selber einen kleinen Druckverband gemacht.

"Trousers with resistances" - a strange post title, isn't it? Yes, but that's what I'm thinking about the last trousers, I've sewn for Rafael. I wanted another Bryxor. They are really well fitting and normally fast sewn with a little wow-effect - theoretically. The chameleon-jersey, I got by a friend by swapping. The cute little animals hided so well, I cut also my left ring finger. It wasn't the first time (yes, I know! There should have been some learning effect...), so I put the compression bandage on myself.


Aber damit nicht genug. Auf einmal hat meine Overlock total gesponnen. Der Faden des Untergreifers fädelte sich immer wieder aus und die Fadenspannung war natürlich für die Katz. Dann habe ich die Fäden und Nadeln komplett ausgetauscht und bis auf die Spannung vom Untergreifer war alles wieder in Ordnung. Ich habe mir zu meinem neuen Maschinchen ein Buch gekauft: "Richtig nähen mit Overlock-und Coverlock-Maschinen" von Christelle Beneytout und Sandra Guernier. Ich kann es euch nur empfehlen, wenn ihr mit einer der beiden Maschinen starten wollt. Dort fand ich dann den Hinweis, dass bei Fadenspannuungsproblemen u.U. ein Faden nicht zwischen den Spannungsplatten lag. Und siehe da! Das war es! Allerdings war es der Faden der linken Nadel und nicht des Untergreifers.

But that wasn't eveything. Suddenly, my overlock was on the blink. The lower looper's thread dethreaded itself and the yarn tension was so wrong, you can imagine. So, I changed all the threads and needles and then only the lower looper's thread tension was still wrong. So, I took a look into my new book "Richtig nähen mit Overlock-und Coverlock-Maschinen" by Christelle Beneytout and Sandra Guernier. A really good book for beginners. There, you can read, that sometimes the tension is wrong if one of the threads doesn't run through the tension plates. And that's the reason! But it was the thread of the left needle and not the lower looper's one.


Ich war sooo happy, dass ich nun endlich die Hose zusammennähen könnte. Pustekuchen! Was habe ich Trottel gemacht? Zum Testen habe ich ganz viele Testnähte gemacht - mit den Stoffstücken, die ich für die Hose zugeschnitten hatte. Ich dachte, es wären die Stoffreste...

I was soooo happy, that I could start sewing the trousers now. Don't even think about it! What have I done? Testing thread tension I used some of the fabric pieces I had cut for the trousers. I thought, they were some left-overs...


Äh, ja! Na, gut! Ich habe ja noch genügend Stoff von beiden. Und was passiert dann? Ich schneide das große schwarze Stück spiegelverkehrt zu... *grml* Also noch einmal richtig zuschneiden. Jetzt ist vom schwarzen Jersey kaum noch was übrig. Aber dann wuppte es und die Hose wurde auch schon zweimal im Kindergarten getragen. (Seit anderthalb Wochen geht Rafi schon dahin... und hat so viel Spaß dabei.).

Ok, I cannot change that and I had enough fabric of both. And what happend then? I cut the big black piece mirror inverted... *grml* So, cut again... And now, the black jersey is nearly empty. But from this moment everything went well and Rafi had worn his new trousers already twice at the kindergarden. (For one and a half week he's at the kindergarden... and loves it so much.).



Kommentare:

Nana hat gesagt…

Boah, all diese Malheurs hätten auch von mir stammen können. Armes Ding, Du.

Nana

Valomea hat gesagt…

oh, neee... das war ja ein schnittiger Weg zu der neuen Hose!
LG und Heileheilesegen
Valomea

Kunzfrau hat gesagt…

Hihi, ich musste doch lachen, als ich deinen Post gelesen habe. Wenn erstmal der Wurm drin ist, dann bleibt er auch. Aber du hast es ja doch noch gewuppt! Schicke die Hose!

Gruß Marion

eSTe hat gesagt…

Ach herje, das war ja nicht gerade dein Glückstag. Gut, dass du trotz aller Tücken durchgehalten hast, denn das Ergebnis ist prima.
Nachdem sich das Malheur an diesem Tag gebündelt hat, bist du jetzt bestimmt einige Zeit verschont. Schönes Wochenende
und liebe Grüße eSTe

Mona hat gesagt…

Wenn mal der Wurm drinnen ist, dann ist er drinnen....du Arme! Ich kann mir das so gut vorstellen....aber du hast es letztendlich toll hingekriegt! Ich bewundere deine Geduld und Konsequenz.
LG Mona

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Rike,
so ist das manchmal, aber Ende gut, alles gut! Die Hose sieht super aus! Liebe Grüße von Martina