Sonntag, 16. Juli 2017

Das indische Hemd

Rafis Patentante hat ihm von ihrer ersten Indienreise ein wunderschönes Hemd mit passender Hose dazu mitgebracht. Es war mit Absicht zu groß gekauft worden. Jetzt, mit 10 Monaten, könnte es ihm passen und passend dazu haben wir nächste Woche die Hochzeit von Freunden. Der perfekte Anlass für so eine schöne Kleidung. Der Stoff sieht aus wie Wildseide, aber es steht leider nicht drin, was es für Stoff ist.

Rafi's godmother brought him a wonderful top and fitting trousers from India along. She bought it bigger on porpose. Now, he's 10 months old, it could fit perfectly and we have a wedding next week. A perfect moment to wear such amazing cloths. The fabric looks like wild silk, but there is no tag to be sure.


Jetzt kommt aber das GROSSE Aber: Rafis Kopf ist zu dick und ich habe das Oberteil partout nicht anziehen können. Ich hätte heulen können! Wir haben hin und her überlegt, wie man die Öffnung vergrößern könnte, damit Rafi das Oberteil doch noch anziehen könnte. Zum Glück habe ich vorher noch einmal mit Jeannette von NaehYoga geskypet! Sie ist sehr erfahren im Kleidung nähen und hatte die wunderbare Idee, eine Jacke aus dem Hemd zu machen.

And now the HUGE but: Rafi's head is too big and I cannot put on the shirt. I could have cried! We thought and discussed a lot how to wide the opening, so it could be put on. Fortunately, I skyped with Jeannette by NaehYoga! She has a lot of exerience in sewing clothd and supposed to make a little jacket out of the shirt.


Also einmal vorne mittig senkrecht durchgeschnitten - puh! Das war eine Überwindung. Denn einmal geschnitten, konnte ich ja nicht wieder zurück. Mit der alten Blende konnte ich die Schnittkanten wie bei einem Quiltbinding bzw. Schrägband einfassen. Und für die Optik habe ich aus Wildseid zwei Paspeln genäht und von oben bis unten und zusätzlich eine neue Blende eingesetzt. Der Stoff ist aus Wildseide und etwas dunkler als der Hauptstoff. Aber der Ton findet sich auch dort wieder. Nun muss ich noch kleine Druckknöpfe per Hand einnähen und dann kann es kommenden Samstag losgehen.

So, I cut it vertically in the front middle - puh! That cost quiet an effort! Because once cut, there wouldn't be any way to fix it again. With the old placket, I could bind the cutting like a quilt. And for the look, I added two pipings with a fitting wild silk fabric. It's a little bit darker than the shirt, bit you can find the shade in the shirt, too. Now, I will have to sew some press buttons by hand and then the next Saturday may come!

 

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Toll gemacht, er wird ein junger Maharadja sein.

Nana

Näh Yoga hat gesagt…

Ist sehr schön geworden Rike !! Damit wird Rafi, wie Nana schon schreibt, zu einem prächtigen kleinen Maharadja.
Liebe Grüße
Netti

Quiltgirlie hat gesagt…

Liebe Rike,
dieses süße Hemd zu zerschneiden hätte mich auch eine Menge Überwindung gekostet. Aber andererseits es nie tragen zu können viel zu schade. Und Du hast es perfekt gelöst. Rafael stielt am Ende der Braut noch die Show, :-)
LG, Britta

eSTe hat gesagt…

Das hast du ja großartig gemacht. Wunderschön wird er aussehen bei der Hochzeit. Wie gut, dass du dich mit Jeanette ausgetauscht hast.
LG eSTe

Mona hat gesagt…

Sowas kann doch eine Quilterin nicht erschüttern ;-) .......super hast du das gelöst und er wird der kleine indische Prinz auf der Hochzeit sein.
LG Mona

Kunzfrau hat gesagt…

Perfekt gerettet. Da wird er dem Brautpaar echt Konkurrenz machen in seinem schicken Outfit!

Gruß Marion

stufenzumgericht hat gesagt…

Davon wollen wir ein Beweisfoto, liebe Rike ;-)
Liebe Grüße von Martina

Sandra hat gesagt…

Oh ja, ein Beweisfoto würde ich auch gerne sehen :-) Wow, das wäre mir auch schwer gefallen, das durchzuschneiden. Aber das Ergebnis sieht super aus! Ich bin mir sicher, dass Rafi darin wie ein kleiner Prinz aussieht...
LG, Sandra