Freitag, 22. Mai 2015

Stempel

Und schon wieder ich! *gg* Diese Woche bin ich noch zu Hause. Von daher nutze ich die Tage aus, noch einmal fleißig zu posten. Heute werde ich die Zeit hauptsächlich auf dem Sofa verbringen und relaxen. Aber gestern habe ich noch neben dem Täschchen auch noch die Stempel-Werkstatt eröffnet. Auf der Nadelwelt habe ich mir doch so ein "Starterset" gekauft und gestern musste ich es gleich mal ausprobieren. Getestet habe ich es bis jetzt nur mit normaler Stempeltinte, aber die Farbdruckfarben werde ich auch bald ausprobieren.

And me again! *gg* This week, I'm still at home. So, I let no grass grow under one's feet and try to post as much as possible. Today I will be most time on the couch and will relax. But yesterday, beneath the new purse, I opened my own stamp-studio. At the Nadelwelt, I bought a stamp-starter-kit and yesterday I had to give it a try.


Ich habe ja zwei verschiedene Materialien gekauft. Die runden Stempelvorlagen sind weicher als die Platten - sie ähneln in etwa Linoleum. Mir persönlich gefällt das Druckbild der Platte besser. Es erinnert mich mehr an die Linoleumdrucke aus der Schulzeit und die Kanten sind einfach schärfer (ok, an den Linien kann man trotzdem noch was verbessern. Aber nach einem ersten Versuch nach ca. 18 Jahren eigentlich gar nicht so schlecht. Und bei 8,50€ für fünf Schneiden kann man auch nicht allzuviel erwarten.). Außerdem war es bei dem weichen Material nicht möglich, nur die Konturen stehen zu lassen. Bei einem Negativdruck bzw. größeren Flächen ist das Material bestimmt nicht schlecht. Aber für "feine" Linien (1-2mm) und scharfen Kanten sollte man doch die etwas festeren Platten nehmen.

I bought two different materials. The round stamp-model is softer than the plates - they are nearly like linoleum. My personal favorite are the plates. It reminds me more printing with linoleum like in school and the edges are more exact. (Ok, the lines could be more sharp. But it was my first try after nearly 18 years and it's really ok. And for 8,50€ you cannot expect to much for five blades.) It was not possible to let the sharp lines stand alone with the soft material. The negative-printing or the big areas aren't the worst for this material. But if you want fine and sharp lines (1-2mm) you should use the more solid plates.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Rike,
SUPER TOLL geworden, Deine Stempel!!! Dein Logo ist sowieso schon mega schnuffig, und nun als Stempel extraklasse.
Kleiner Tip (ich habe früher mal VIEL gestempelt): das überflüssige Material um das "weiße" Schaf (schwarze Linien) herum möglichst bis dicht an das Schaf heran mit Cutter abschneiden, sonst bekommt man bei weichen Stempelkissen leicht Verunreinigungen auf die bestempelte Fläche.
Und wenn Dein Material alle ist und Du schnell mal einen Stempel brauchst: Radiergummi geht hervorragend. Dann einfach auf ein kleines Holzklötzchen kleben.
Ganz viele liebe Grüße sendet Beate (die aus Ilhorn...)

mond-sichel hat gesagt…

Hallo Rike,
es hat erst mal eine Weile gedauert, bis ich kapiert hab, dass du den Stempel selbst gemacht hast! Das ist dir so gut gelungen, gratuliere.
LG mond-sichel

Alexandra hat gesagt…

Liebe Rike,
die Stempel sind toll geworden. Ist das kompliziert? Sieht auf jeden Fall nicht einfach aus.
Klasse!
GLG
Alexandra