Donnerstag, 22. Januar 2015

Tula Pink - Kapitel IV

Jetzt habe ich die Blöcke schon soooo lange fertig, aber die Kollage mit allen Blöcken des vierten Kapitels noch nicht. Schande über mich, Schande über meine Familie und Schande über meine Kuh! (Kennt ihr den Zeichentrickfilm Mulan und daraus den kleinen Drachen Mushu? Der sagt das und ich finde den Spruch so lustig, dass ich ihn mir sofort gemerkt habe.) Also aber nun endlich hier die Übersicht, die ich auch gleich bei Eva verlinken werde. Sandra ist ja am Montag operiert worden und ich hoffe, alles hat geklappt und ihr geht es bald wieder gut. Drückt mal alle fleißig die Daumen, dass sie bald wieder mitmachen kann.

By now I finished my blocks for soooo long, but not the collage of alle blocks of the 4th chapter. Dishonor on me, dishonor on my family and dishonor on my cow! (Do you know the cartoon Mulan and the little dragon Mushu? He says this and I love this saying. It's soooo funny, that I could remember this right in the moment.) So, but now here at last the overview of chapter four, which I will link up to Eva. Sandra had an surgery on Monday and I hope, everything went well and she gets fine right soon. Wish her luck, that she can join in soon.


Freitag, 16. Januar 2015

UFOs

Nächste Woche ist ja nun endlich der "Wholecloth"-Kurs bei Nana. Ich freu mich schon so dermaßen darauf, das glaubt ihr gar nicht. Und da ich jetzt schon mal wieder länger nicht gequiltet habe und die beiden Quilts für die Nadelwelt im Mai fertig werden müssen, habe ich mich endlich mal wieder ans Quilten gemacht. Weil ich Euch den Moda Juggling Summer aber bis dahin nicht weiter zeigen kann, gibt es nur einen Auschnitt von der Rückseite. Da seht ihr immerhin drei Quiltmuster. Ich werde drei breite, unregelmäßige Streifen mit Quiltmustern füllen und diese dann mit den horizontalen Linien "verbinden". Mir gefällt es gut. Falls ihr euch noch erinnert, sind auf der Vorderseite schiefe Kreuze zu sehen. Die werde ich im Nahtschatten umranden und nicht drüber quilten. Das finde ich allerdings ziemlich schwierig, so dass ich jetzt mal ausprobiert habe, ein Lineal als Guideline zu verwenden. Das klappt erstaunlich gut, muss ich sagen.

Next week, there is eventually the "wholecloth"-course with Nana. I'm looking sooo forward to it, you don't mind. And as I hadn't quilted for a while and both quilts for the Nadelwelt in May have to be finished, I started quilting again. I cannot show you the Moda Juggling Summer until the exhibition, here is only a detail of it. You can see three quilting pattern. I will quilt three irregular wide stripes with different quilt patterns and "connect" them with horizontal lines. I like it. If you remember there are leaning crosses at the top. I will encircle them in the ditch and quilt across them. I find it really difficulty, so I tried to use a ruler as guideline. This comes off really easy, I must admit.


Und dann habe ich noch ein wenig meinen Mugrug weitergemacht. Da ich wieder an die NäMa kann, hat das Handnähen wieder an Attraktivität verloren. Ich weiß gar nicht warum. *unschuldig guck*
Aber ich werde gleich mit meinem GöGa losfahren und meinen Vater auf Kur im Südschwarzwald besuchen. Dafür habe ich mir ein Täschchen mit neuen English Paper Piecing Projektchen gepackt. Mal gucken, ob Christian auch mal Auto fahren will.

I have sewn on a little bit my mugrug. As I can sew at my sewing machine again, the handsewing lost its attractivity. I don't know why. *looking innocent* But I will start with my husband and visit my dad at his cure at the south of the Black Forest. For this I packed a little pouch with English Paper Piecing things. Let's see, if Christian likes to drive the car, too.


Mittwoch, 14. Januar 2015

neue Testberichte ... und Schnuffeligel / new testing results ... and smooch-hedgehogs

Heute ist das Wetter mal so was von grauselig (nur dicke Regentropfen, die an mein Fenster klopfen... *lalala*), da muss man einfach an der Nähmaschine sitzen. Und nun will ich Euch meine letzten beiden neuen Nähmaschinenfüßchen vorstellen:
- den Applikationsfuß "F" und
- den Anti-Haft-Fuß.

Today the wheather is so bad (only heavy raindrops, which hits my window.... (an old german music) *gg*), so you have to sit at the sewing machine. And now I like to show you my last both sewing machine feet:
- the applique foot "F" and
- the ´non-slippery-foot.

Für meinen kleinen Nachbarn unten und für das Patenkind einer Bekannten habe ich zwei neue Schnuffeligel genäht. Der Igel ist ein eigener Entwurf von mir und auf der einen Seite wird ein Fellstoff verwendet. Auf dem appliziere ich immer ein rotes Herz - die beste Möglichkeit meinen neune Applikationsfuß zu verwenden. Ich habe euch mal die drei Applikationsfüße, die ich besitze zusammen gestellt. Zwei waren schon bei der Nähmaschine mit dabei und in den letzten Jahren immer wieder für "nicht optimal" befunden. Wie ihr seht, gibt es einige deutliche Unterschiede bei den Füßen:
For my little neighbour downstairs and for a godchild of a friend I've sewn two new smooch-hedgehogs. The hedgehog is a self-made pattern and on one site, there is a fur-fabric. On this I always applique a red heart - the best chance to try my new applique foot. I compiled the three applique feet for you below. Two of them came to me with the sewing machine and during the last years I did not adjudg them to be "good" again and again. You can see, there are many distinct differences between them:


1.) Der neue Fuß ist deutlich kürzer als die alten. Dadurch liegt natürlich auch deutlich weniger Fuß auf  dem Stoff auf und - das finde ich schon den größten Vorteil - ist damit deutlich wendiger als die alten. Bei denen muss man sehr oft anhalten und umsetzen und es entstehen manchmal Lücken. Hält man nicht an, entstehen unschöne Falten im Stoff. Eine solche Lücke könnt im unteren Bild oben links sehen. Mit dem neuen Applikationsfuß ist mir das nicht passiert.
1.) The new foot is obvious shorter than the old one. By this theres less feet on the fabric and by this - I think it is the greatest advantage - the foot is much more agile. With the old one you will have to stop much often and replace it and so there becomes some little gaps in the seems. If you don't stop the fabric gets some poor wrincles. Such a gap you can see below at the top left of the heart. With my new applique foot this didn't happen.


2.) Der neue Fuß hat zwei "Haltestangen" - eine für den Schnapper, wie jeder Fuß ihn hat, und eine zweite, die hinten in die Halterung eingesetzt wird. Dadurch ist der Fuß starr befestigt und liegt immer parallel zur Nähmaschine. Das hat m.E. Vor- und Nachteile. Wenn sich die Dicken der zu übernähenden Stoffe ändert, ist der Übergang manchmal etwas schwierig und man muss etwas nachhelfen. Aber auf der anderen Seite liegt der Fuß immer auf, was ich auch meistens als sehr vorteilhaft empfinde.
2.) The new foot has two "grip bars" - one for the snatch, which every foot has, and a second one, which has to be put into the mount at the backside of the snatch. By this the foot is fixed and lays parallel to the sewing machine. This is for my opinion a pro and contra. If the thickness of the fabric changes, the passage is sometimes difficulty and you have to help a little bit. But on the other side, the foot always lay down at the fabric, which I prefer nearly most of the time.

3.) Der neue Fuß besteht nur aus durchsichtigem Kunststoff. Die alten Füße haben links und rechts zwei kleine Metallschinen. Meiner Meinung nach gleitet der neue Fuß leichter, aber das kann auch Einbildung sein.
3.) The new foot consits only of clear plastic. The old feet have metallic bars at the left and right. For my opinion, the new foot slides in a better way than the old one, but this can be only an illusion.

Die Bezeichnung der Füße ist u.U. etwas irreführend. Sowohl der geschlossene alte und der neue Applikationsfuß haben die Bezeichnung "F" und der zweite alte, jedoch offene Fuß hat die Bezeichnung "F2". Warum zwei unterschiedliche Füße die gleiche Bezeichnung haben? Keine Ahnung. Sie sind natürlich vom Prinzip sehr ähnlich, haben aber trotzdem einige Unterschiede.

The naming of the feet are little bit deseptive. Both the oold closed foot and the new also closed applique foot are named "F" and the second old opened foot is named "F2". Why are there two different feet with the same name? I don't know. Of course, they are principally similar, but they have some differences anyway.

Und nun noch zu meinem neuen Anti-Haft-Fuß. Das Ergebnis habt ihr ja schon gesehen - die "Open Wide Zipper Pouch". (Meine Mutter hat sich übrigens heute total über die Tasche gefreut, darf ich vermelden. *selber freu*) Ich habe versucht, das Leder mit meinem flexiblen Reißverschlussfuß zu nähen, wie ich es bei normalen Stofftaschen auch schon mal mache. Das hat gar nicht funktioniert. Das Leder ist einfach nicht transportiert worden. Mit dem neuen Fuß - ohne Probleme. Er hinterlässt keine Spuren auf dem Leder, was der Transport unten natürlich tut. Wenn man also auf der rechten Lederseite näht, ist so ein Fuß denke ich unentbehrlich. Übrigens habe ich auch einmal probiert, durchsichtige Folie auf das Leder zu nähen, wie man es für Adressanhängern an Koffern verwendet - auch ohne Probleme. Ansonsten muss man vermutlich immer Papier oder ähnliches mit unter den Fuß legen, damit man nähen kann. Bei der Folie kann es dann aber zu Wellen führen.

And now let's have a look onto the new non-slippery-foot. The results you have seen already - the "Open Wide Zipper Pouch". (By the way, my Mom was really happy about it, either, I can tell you. *self totally happy*) I tried to sew the leather with my flexible zipper foot, how I sometimes make it with normal fabric pouches - no chance! The leather wasn't transported any way. With the new foot - no problem. It doesn't leave some traces onto the leather, which the transport below certainly does. If you will sew on the right side of the leather, I think, such a foot is essential. By the way I tried to sew some clear foil onto leather, how you make it for adress tags - also no problems. Apart from that you will have to lay a sheet of paper or similar between feet and leather/foil to sew. And with the foil it can bring waves into it.



Fazit also: Beide Füße kann ich uneingeschränkt für meine Janome MC6600 empfehlen. Alle Füße habe ich übrigens bei "Nähwelt Flach" bestellt.

Conclusion: Both foot, I can absolutly recommend for my Janome MC6600. I have bought all feet at "Nähwelt Flach", by the way.

Und zu guter letzt noch die fertigen Schnuffeligel. Ich werde gleich einen der beiden nach unten bringen. Mal gucken, ob der Kleine mich noch kennt.

And last but not least the finished smooch-hedgehogs. I'm just about to bring one of them downstairs. Let's see if the little boy knows me at all.


Montag, 12. Januar 2015

Ich schon wieder ... oder: Meine erste Open Wide Zippered Pouch

Jaja, ich schon wieder. Ich hab einfach zu viel Zeit und doch zu wenig. ;) Ihr kennt das sicherlich. Vielen Dank erst einmal für Eure lieben Kommentare! Ich freue mich über jede E-Mail, die in meinem Postfach landen. :)

Yeah, yeah, it's me again. I have too much time at the moment and also too little. ;) I think, you know this, do you? Thank you so much for these many comments! I always so happy, when a mail appears in my mailbox. :)

Ich schenke meiner Mutter neben der Karte noch ein neues Klöppelbuch. Aber irgendwie möchte ich auch was selbstgenähtes mit beilegen. Vor einiger Zeit habe ich bei Noodlehead ein Tutorial für ein Täschchen, beim die Öffnung oben gaaaanz weit auf geht - das sogennante "Open Wide Zippered Pouch". Vor ein paar Tagen habe ich es nun wieder wieder auf einem anderen Blog gesehen und da habe mir überlegt, dass frau doch drei Fliegen mit einer Klappe erschlagen kann: Neue Tasche ausprobieren, das erste Mal mit Leder nähen und den neuen Anti-Haft-Fuß ausprobieren. Und wisst ihr was? Der Schnitt ist genial!!! Den wird es ab sofort öfter bei mir geben, denn er ist total genial mit dieser riesen Öffnung und der Aufwand gegenüber der Standardtasche, die ich sonst nähe.

I will give my Mom beneath the card a bobbin lace book. But anyway, I like to make something self-sewn. Once in a while, I'd seen this tutorial for a pouch by Noodlehead, whose opening is sooooo much wide - the "Open Wide Zippered Pouch". Some days ago I've seen this little bags again at another blog and then I thought to kill three birds with one stone: trying a new pouch, first time sewing with leather and trying the new non-slippery-foot. And do you know something? The cut is genius!!! This will be sewn much more often, because it's totally genius with this huge opening and the effort is just a little bit more than a standard pouch, which I sew normally.

Und eigentlich ist das eine Tasche voller Premieren. Neben dem Schnitt und Leder habe ich das erste Mal einen richtigen Anhänger gewerkelt und mein erstes Leder-Label eingesetzt.

And if I think about it: it is a pouch full of premieres. Beneath cut and leather I made a real tag for the first time and sewn my first leather-label into the pouch.







Kaufrausch und Geburtstage

Im Januar gibt es bei Nadel und Faden immer die Aktion "10% auf alle Weihnachtsstoffe"! Wisst ihr, dass das ganz schlecht für meinen Geldbeutel ist, aber wunderbar für meine Stoffsammlung? *gg*
Ganz besonders toll finde ich, dass es im Moment so viele schön und moderne Weihnachtsstoffe gibt, die man auch ohne Probleme das ganze Jahr einsetzen kann. Super, oder? Geht Euch das auch so?

In January there is always a special offer at Nadel und Faden "10% off Christmas fabrics"! Can you imagine, that this isn't good for my moneybag, but wonderful for my fabric stash at home? *gg*
Especially I love, that at the moment there are so many beautiful and modern Christmas fabrics, which you can use during the whole year. Amazing, isn't it? Do you think this, too?


Und im Januar stehen bei uns immer sehr viele Geburtstage an. Drei sind schon durch und mindestens vier stehen noch an. Ich hatte euch doch letztens die Stoffschnipsel in Wimpelform gezeigt. Erinnert ihr Euch noch an das Bild?

In January there are so many birthdays around us. Three are already through and at least four are still coming. I showed you some little fabric pieces some days before. Do you remember this picture?


Marianne hatte ja richtig geraten und so kann ich euch heute die erste Geburtstagskarte zeigen. Meine Mutter hat nächsten Mittwoch Geburtstag und sie wird sie bekommen. Bei uns in der Familie sind wir ja alle große Katzenfans, also habe ich für sie den Schnipsel mit dem Katzengesicht verwendet. Die Idee für die Karte habe ich übrigens von Frollein Pfau. Sie hat einen wunderschönen Blog mit sehr vielen kreativen Ideen.

Marianne gave the right answer and now I can show you the first birthday card today. At Wednesday, it's my Mom's birthday and she will get it. We are all big cat lovers, so I took a piece of fabric with a cat face. I got the idea for this card at the blog of Frollein Pfau. She has a wonderful blog with so many creatively ideas.

Sonntag, 11. Januar 2015

ertse Testberichte / first testing results

So, da bin ich schon wieder. Heute habe ich einen Teil der neuen Nähmaschinenfüße ausprobiert und ich möchte Euch meine (ersten) Erfahrungen teilen. Einige hatten ja geschrieben, dass sie auch schon mit einigen Füßchen liebäugeln. Ich habe ein kleines Probestück genäht. Es war schwarzer, relativ feiner Stoff vorne und hinten, sowie ein Reststück vom Bambusvlies, das noch von meinem Mystery übrig war. Getestet habe ich
- die Rollsaumfüße 4mm und 6mm,
- den Perlenfuß 2.5-4mm und
- den Schrägbandfuß.

Here I'm back again. Today I tried my new sewing feet and like to share my (first) experiences with you. Some of you wrote, that they are thinking about buying some of this feet, too. I have sewn a little sample. It's out of some relative fine black fabric at the front and back and a leftover piece of bambus interface of my Mystery. I tested
- both Hem feet 4mm and 6mm,
- the pearl foot 2.5-4mm and
- the binder foot.


Fangen wir mal mit den Rollsaumfüßen an. Mit dem feinen Stoff hat es wunderbar funktioniert. Mit einem normalen bis etwas dickeren Baumwollstoff auch. In irgendeinem Video (leider habe ich es nicht wieder gefunden) habe ich gesehen, dass man am Besten den Anfang doppelt faltet und mit 1-2 Stichen fixiert. Dann fädelt man die sich ergebene Rolle in die Schnecke des Fuß ein und hält den Stoff mit den nach hinten hängenden Fäden von den ersten Fixistichen etwas stramm. Wenn man dann noch den zu rollenden Stoffrand etwas nach links zieht, flutscht der Rollsaum wie von selbst. Nachdem die beiden Säume mit 4mm und 6mm so wunderbar von der Hand gingen, habe ich meinen Rollsaumfuß 2mm ausprobiert, der mit der Nähmaschine kam. Mit dem funktioniert es bisher nicht sonderlich gut. Ich vermute, man kann ihn wirklich nur für ganz feine Stoffe wie Seide etc. und feiner Nadel und Garn verwenden.

Let's begin with the Hem feet. With the fine fabric it was going very well. With a normal to little bit thick cotton fabric, also. In any video (unfortunately I cannot refind it) I had seen, that it's a good idea to fold over the beginning of fabric twice as wide as the foot would do and fix the beginning with 1-2 stitched. Then thread the fabric into the worm and hold the fabric tight at the end with the thread of the fixing stitches. If you hold the edge of fabric, which should be rollen, a little bit to the left, the rolled hem goes it alone. After the good reults with 4mm and 6mm, I tried my hem foot with a wide of 2mm again, which came with my sewing machine. It doesn't work very well, either. I think, you can use it only with very fine fabric like silk etc. and with fine thread and needle.

Der zweite Fuß, den ich als gut befunden habe, ist der Perlenfuß. Ich habe die üblichen Perlen, die man überall bekommt, mit einem Durchmesser von 2,6mm einfach aufgefädelt. Je nach Durchmesser der Perlen gibt es zwei verschiedene Füße - einen für Perlen bis 2mm Durchmesser und einen zweiten für Durchmesser zwischen 2,5-4mm. Man kann das ganz einfach testen, in dem man den Fuß auf die Perlenkette setzt und an der Kette zieht. Als Einstellung habe ich den normalen Zig-Zag-Stich mit einer Breite von 2.6 verwendet. Als Länge habe ich zunächst 1,5mm eingestellt. Das hat sehr gute Ergebnisse gebracht. Die Länge entspricht ungefähr der Perlenhöhe. Dadurch verschwindet das Garn recht gut unter den Perlen (unteres Bild). Ich habe mal gesehen, dass man eine sehr große Stichlänge einstellen soll. Die Kette ist dann nicht wirklich fest und die Stiche sind gut sichtbar. Dann habe ich auch ncoh einfach mal probiert, die Stichlänge auf 2mm einzustellen. Auch dann bilden sich schon Schlaufen auf den Perlen, weil das Garn nicht mehr gut zwischen den Perlen verschwindne kann. Durch leichtes Zuppeln und Rubbeln kann man aber die Fäden auch noch unter die Perlen bringen. Wenn man also einen zum Stoff passenden Faden nimmt und die Stichlänge an die Höhe der Perlen anpasst, verschwindet der Stich beinahe unsichtbar unter der Perlenkette. Die Füße funktionieren also auch sehr gut und man kann auch leichte Kurven nähen.

The second foot I deem as good, is the pearl foot. I used the commercially pearls, you can buy everywhere, with a diameter of 2.6mm, which I threaded. Depending on the diameter there are two feet - one for pearls up to 2mm diameter and pearls between 2.5mm and 4mm. You can test it in a simple way by putting the foot onto the string and pull the pearls under this. I used the normal zig-zag stitch with the wide of 2.6mm and a length of 1.5mm. That brought some really good results.The leangth is approximately the height of the pearls. By this the thread nearly disappears under the pearls (lower photos). I've once seen to use a very, very long stitch's length. The string isn't fixed by this very well and the stitches can be seen very well. I also tried a length of 2mm. By this there are loops onto the pearls, either, because the thread cannot disappear really good between the pearls. By twiddling and scratching a little bit, the thread disappeares under the pearls, too. So, fitting the thread to the fabric and the length of the stitch to the height of the pearls, the threads disappears nearly invisible under the pearl string. The feet work very well and you can sew light curves, too.


Last but not least habe ich den Schrägbandfuß ausprobiert. Hui, der erfordert ein wenig Übung und Geduld. Bei der Packung war keine Anleitung dabei, also habe ich im Internet ein wenig gestöbert und bin fündig geworden. Schaut euch das ruhig mal an, wenn ihr diesen Fuß haben wollt. Sollte das Foto als Link nicht funktionieren, ***hier*** noch mal der Link.

Last but not least, I tried the binder foot. Whew, this will take some practice and patience. There is no tutorial in the package, so I searched at the internet and found a very good one. Have a look, if you think about buying this foot. If the photo doesn't work as link, you can try it ***here***.


Fürs Binding benötigt man einen 1 inch breiten Streifen Stoff. Dementsprechend wird das Binding je nach Dicke dessen, was man einfassen will, nicht sonderlich breit bzw. maximal 1/4" breit. Ich habe die einzufassende Kante übrigens knappkantig abgesteppt, so dass das Sandwich am Rand nicht auseinanderklafft und noch etwas dünner wird. In dem Video wird gesagt, man solle den Stoff stärken. Zunächst habe ich gedacht, dass das nicht notwendig wäre, aber mein erster Versuch hat dann auch dementsprechend nicht gut funktioniert. Auf der Rückseite wurde das Binding teilweise nicht angenäht. Dann habe ich einen Streifen mit Best Press eingesprüht und gebügelt, den Anfang wieder wie ein normales gekauftes Schrägband gefaltet und es ging deutlich besser. Auch habe ich beim zweiten Versuch ein längeres Stück hinten rausstehen lassen und dadurch dran ziehen können. Damit ging es dann wunderbar. Vielleicht sollte man die Stichlänge noch etwas vergrößern. Aber meine Standardlänge von 2.5mm passt auch. Tja, mein Fazit: Kann man haben, muss man aber nicht. Man ist auf jeden Fall in der Binding-Breite eingeschränkt und die das Sandwich darf nicht zu dick sein. Unnütz ist er auf keinen Fall, aber mit ein wenig Übung verbunden. Es kommt vielleicht einfach darauf an, wofür man den Fuß benutzen möchte. Ich werde ihn auf jeden Fall behalten und könnte mir z.B. vorstellen, dass man Leder damit hübsch einfassen könnte. Ob man ein fertiges Schrägband annähen kann, muss ich noch mal testen. Ich berichte dann.
Von Janome gibt es noch einen großen Binding-Fuß, der kostet aber mal locker über 120€ (meiner hat 15€ gekostet), ist dafür aber durch andere Aufsätze für unterschiedliche Breiten erweiterbar und scheint mir auch für normale Quilts nutzbar zu sein.

The binder foot needs a stripe of 1". So the binding won't be very wide, also depending, what you want to edge - in maximum 1/4". By the way, I top-stichted the edge with a straight stitch and close to the edge, so the sandwich gets a little bit thinner and doesn't diverge. At the video they say, you should starch your fabric. First, I thought, that's not nessecary at all, but my first try didn't work at all. At the backside the binding wasn't attach at every inch. So, I starched the fabric and ironed it, fold the beginning like a bought bias binding and that work much better. I also pulled out a longer strip at the backside, so I could pulled everything a little bit at the beginning of my second try. So, it went very well. Maybe it will be better to lengthen the stitch-length, but my standard of 2.5mm is fine, too. Ok, my conclusion: You may have it, but you don't have to. You will be limited in the wide of the binding and the sandwich may not be too thick. It isn't useless in no way, but you will need some practice with it. I will keep it in any case and I could imagine to bind some leather for example with it in a nice way. If you can sew a ready made bought bias binding, I will have to try. I will report you.
There is a big binder foot by Janome. This costs about 120€ (mine costs 15€), but can be enlarged by other add-ons with other width and can also be used for usual quilts.


So, wenn ihr bis hierhin durchgehalten habt - Respekt und vielen Dank! Ich hoffe, ich konnte Euch helfen und wenn ihr noch Fragen habt: her damit! :)

So, if you have read until this - respect and thank you! I hope, I could help you and if there more questions: give it to me! :)

Samstag, 10. Januar 2015

Geschenke im Einsatz IV

Inzwischen habe ich ein paar Bilder von meinen Weihnachtsgeschenken im Einsatz bekommen. Mein kleines Patenkind hat sich irre über das Haifischmäppchen gefreut - vom Paket öffnen mal ganz abgesehen. ;)

In the meanwhile I got some photos of my Christmas presents in action. My little godson hat so much fun with the shark-pencil-bag - and also opening the package. ;)


Und auch der Tischläufer war bei meiner Schwester schon im Einsatz - genauso wie die Sternendecke, die ich ihr vor zwei oder drei Jahren geschenkt habe. Da freue ich mich immer sehr.

Also my sister's table-runner is on duty - just as the star-tablecloth, which she got two or three years before. That's what I like very much.



Freitag, 9. Januar 2015

Beschäftigungstherapie - und eine kleine Belohnung

Vielen Dank für die lieben Kommentare! Ich kann Euch verstehen, dass es etwas verwirrend ist, wenn ich schreibe, dass ich eigentlich nur liegen soll, aber zum Patchworkladen fahre. Naja, die Ärzte haben gesagt, ein wenig bewegen darf ich mich und zum anderen brauchte ich ja Beschäftigung. Also habe ich mich mit English Paper Piecing Schablonen eingedeckt. U.a. Hexagons, aber die hat mein lieber GöGa mir noch einmal halbiert und dann habe ich angefangen, dass noch ausstehende Weihnachtsgeschenk für eine Freundin zu nähen. Es soll ein rotes Mugrug werden. Zuerst mal die roten Stoffe gesichtet und die Einzelteile herstellen und dann aufi. Fertig ist es noch nicht und ein Muster ist, glaube ich, für Außenstehende auch noch nicht zu erkennen. Ich muss gestehen, es ist einfach nicht mein Ding. Ich bewundere Leute wie z.B. Grit, die solche Meisterwerke an Quilts wie "La Passion" schaffen - aber meins ist das einfach auf Dauer nicht. Sorry! Ich gehöre doch einfach an die Nähmaschine.

Thank you so much for your gently comments! I can understand, that you are a little bit confused, that I wrote, I have to lay down the most time and then told you, that I will go shopping in my favorite patchwork shop. Ok, the docs said a little bit of movement is ok and on the other hand: I needed activity. So, I stock up on English Paper Piecing templates. Amongst others I got some hexagons, which my lovely husband split up in half-hexagons. I began to sew a outstanding Christmas gift for a friend. It should be a red mugrug once in a while. First searching for red fabrics and single pieces had been sewn. It's not finished right now and the pattern is difficulty to see, I think. I must admit, that's not mine. I admire people like Grit, who create such masterpieces like "La Passion" - but this won't be my thing for a longer while. Sorry! I belong to the sewing machine.




Und da ich an die Nähmaschine gehöre und die letzten drei Wochen mehr oder minder tapfer überstanden habe, habe ich mich mal selber belohnt und ein paar neue Nähmaschinenfüße gekauft:
- einen Applikationsfuß,
- einen Anti-Haft-Nähfuß,
- einen Schrägbandeinfasser,
- ein Perlenfußset und
- ein Rollsaumset.
Wenn ich sie ausprobiert habe, werde ich berichten.
Und dazu habe ich noch durchsichtige KamSnap-Knöpfe entdeckt. Die mussten auch mit. Mal gucken, wo die zum ersten mal zum Einsatz kommen.
Und dann hatte ich ja viel Zeit zum Serven und dabei ist mir eine Idee gekommen. Letztes Mal hatte ich euch ja gefragt, was das in der Dose ist und wofür ich es benutzen will. Es war wirklich nicht einfach. Marianne von "Nähen am Neckar" hat es richtig geraten. In der Dose sind Stoff-Schnipsel in Wimpelform. Daraus will ich Geburtstagskarten nähen. Und da ich nicht die allerschönste Handschrift für solche Karten habe, gab es noch dazu ein Alphabet-Stempelset. Damit starte ich dann mal am Wochenende durch, denn mein Hausarzt hat heute gesagt, ich soll mal wieder anfangen zu leben - soweit es halt mit dem Sitzen geht! Jipieh!!!! Aber ich werde ja merken, wenn es noch nicht so geht und dann werde ich mich halt wieder aufs Sofa packen und weiter meine Inspector Barneby Folgen schauen. Versprochen!

And as I belong to the sewing machine and as I was more or less brave for the last three weeks, I reward myself and bought some new sewing machine feet:
- one applique foot,
- one non-slippery-foot,
- one bias binder,
- a pearl foot set and 
- a hemmer foot set.
When I have used the feet, I will give you a feedback
And beside this I found some clear KamSnap-buttons. They had to come with the rest. Let's have a look, where I can use them for the first time. And among others I had a lot of time to surf the Internet and I got a nice idea. Last time I asked you what you can see at the picture and what I will do with this. Marianne by "Nähen am Neckar" gave the right answer. In the box, there are little pieces of fabric in a burgee form. I want to sew some birthday-cards by them. And as I don't have the best handwriting for such cards, I bought a set of alphabet stamps. I will start with this at the weekend, because my family doctor said today, I should start to live again - insofar as sitting is ok. Jipieh!!! But I will notice, if it is to much and then I will lay back on the couch and look some of Inspector Barneby episodes. Promised!



I link up to Molli Sparkles Sunday Stach #108.

Molli Sparkles

Dienstag, 6. Januar 2015

Ein kleines Rätsel und das nächste Buch

Die Ärzte haben mich wieder aufs Sofa verbannt - weniger sitzen, mehr liegen - möglichst nur liegen. Wie ich das hasse! - Meine NäMa vor der Nase und ich kann nicht ran. Fürs English Paper Piecing fehlen mir die Schablonen - das wird morgen geändert. Hier ist ja heute Feiertag in Baden-Württemberg - Heilige Drei Könige. Als Kind habe ich da ganz viel mitgemacht - ich kann gar nicht sagen, wie lange. Mein liebstes Lied war immer "Seht ihr unseren Stern dort stehen?" Kennt ihr es? Hach, da werden Kindheitserinnerungen wach. Und die Schokoberge hinterher. *gg* - Also morgen haben die Läden hier im Ländle wieder auf und dann wird geshoppt. Ich gehe ja noch ganz stark davon aus, dass ich in drei Wochen bei Nana fleißig mitnähen kann und dafür muss noch Stoff gekauft werden. Außerdem möchte ich meiner Mutter noch etwas bestimmtes nähen. Sie hat nächste Woche Geburtstag. Das muss wahrscheinlich noch warten, aber die Vliese und Reißverschlüsse kann ich ja schon mal besorgen. Und wie gesagt auch ein paar Schablonen, damit ich endlich was produktives ohne NäMa machen kann.

The doctors banished me back an the couch again - less sitting, more lieing - as possible only lieing. I hate it! - My sewing machine is right in front of me and I cannot use it. For English Paper Piecing, there are the templates are missing - that will be changed tomorrow. Today, here is a holiday in Baden-Württemberg - Epiphany. When I was a child I was soooo often a carol singer - I cannot count it. My favorite song is "Angels We Have Heard on High" Do you know it? Whew, this are childhood memories. And the tons of chocolate after. *gg* - Ok, tomorrow the shops will have open again here and then I will go shopping. By the moment, I full of hope, that I can sew in three weeks at Nana's course and for this I will have to buy some fabric. And I want to sew something special for my mom. It's her birthday next week. So I think she will have to wait a little bit since I can sit well again, but interfacing and zippers I can get right now. And as told I need some templates, so I can make something productive.

Ich möchte mich aber auch ganz herzlich bei Euch für Eure lieben Kommentare und Genesungswünsche danken! Sorry, wenn ich mich so nölig anhöre, aber ich bin ganz schlecht im "nur rumliegen". Und herzlich willkommen an meinen neuen Leserinnen. Ich freu mich, dass ihr meinen Blog lesen wollt.

I like to thank you all out there for your gently comments and health wishings! Sorry, when I'm bitching around these days, but I'm sooo bad in "just lieing". And a happy welcome to my new readers. I happy, that you like to read my blog.

Und wenn man hier so eingeschränkt den lieben langen Tag rumliegt, hat frau viiiiieeeel Zeit, im Internet zu surfen und neue Ideen zu sammeln. Ganz schlecht. *gg* Also hier mal wieder ein kleines Rätsel für Euch, was ich damit wohl mal anfangen will.

And if you are such limited the whole day through, you will have muuuuuuuuch time to surf and get some new ideas. *gg* So, here is a little riddle for you, what I will make with this itzybitzy parts of fabrics.


Sonntag, 4. Januar 2015

Das Kapitel "Streifen" ist fertig! - Tula Pink Blöcke #68-70

Stoffe geschnitten, Teilblöcke verschnitten (manchmal sind einfach zu viele Linien auf dem Lineal), arg geärgert, Stoffe neu geschnitten und neu zusammengenäht. Jetzt sind sie fertig! Teilweise etwas modifiziert, denn mein neuer Lieblingsstoff musste mit rein. (Nicht wundern, ich werde die Blöcke noch neu anordnen. Dann sind die Waschbären auch nicht mehr nebeneinander.) 70% der Blöcke fertig. Wow! So langsam wird es ernst. Die Zwischenstreifen habe ich ja schon gekauft - fertig geschnitten. Bestellt zwischen den Tagen bei Quilt Cabin und sehr schnell geliefert. Mit der Bestellung sind auch noch ein paar andere Stöffchen bei mir eingezogen, u.a. 5m schwarzer Lipari für den Amish-Quilt, den ich dieses Jahr noch nähen will/muss für die Ausstellung der Cannstatter Stichlinge im Oktober. Jetzt werde ich mich mal wieder ein bisschen ein paar anderen Dingen auf meinem UFO-Stapel widmen. Also viel zu tun - packen wir es an! :D

Fabrics cut, parts of blocks miscut (sometimes there are really to much lines at the rulers), got really angry about myself, fabrics new cut and new sewn together. Now, they are ready! One of them is a little bit modified, because I wanted to use my new favorite fabric. (Don't worry, I will arange all the blocks at the end, so there won't be two racoons right beside each other.) 70% of the blocks are ready. Wow! Now, the end is coming near. The intermediate stripes are already bought - ready cut. I ordered them between the years at Quilt Cabin and they were sent very fast. With this order, some other fabrics had moced in, too, amoung others 5m of the black Lipari for my Amish-quilt, which I will (have to) sew for the exhibition of the Cannstatter Stichlinge in October. Now I will concentrate myself on my UFO-stack. So, a great deal to do - let's go about it! :D



Samstag, 3. Januar 2015

Die letzten Worte eines Quilterinnen-Ehemanns?

"Ich habe mal deine Blöcke zusammengepackt..." (und natürlich nicht in der richtigen Reihenfolge...) - So geschehen heute am frühen Nachmittag. Aber jetzt keine Angst - mein GöGa lebt noch! :D Ich hatte die Blöcke von gestern noch auf unserem improvisierten Couchtisch liegen und Besuch hatte sich angekündigt. Da wir alle noch nicht zu Mittag gegessen hatte, stand ich in der Küche und mein Mann wollte so lieb sein und aufräumen... Lieb gemeint und meinen Ruf "Die Blöcke räume ich selber weg!" wohl missverstanden, hat er sie gestapelt. O-Ton: "Ich habe auch auf die Reihenfolge geachtet!" Lieb, aber es war die falsche! :D Naja, zum Glück waren es nur 12 Blöcke. Die bekomme ich schon wieder sortiert. Ich muss gestehen, dass ich da manchmal etwas eigen bin, was die Ordnung solcher Dinge angeht - auch wenn ich es sonst nicht immer bin. *gg*

The last words of a quilters-husband? - "I put your blocks together..." (and not the right way for sure...) - This happened today during the early afternoon. But don't fear - my lovely husband is still alive! :D I had displayed them yesterday on our impromtu coffee table and a visitor had announced himself. Because we all had no lunch at all, I stood at the citche and my husband wanted to be a darling and tidy up the living room... Well-intended amd my calling "I tidy up the blocks by myself!" he missunderstood this and stapled them. He said: "I also followed the order!" Well-intended, but the wrong one! :D Ok, fortunately there are only 12 blocks. I will resort them. I must admit, that I'm sometimes a little bit strange, when it comes to my order, although I'm not straight in this. *gg*

Durch den Besuch - über den wir uns sehr gefreut haben - war ich heute nicht an der Nähmaschine. Morgen vielleicht wieder. Aber da ich Euch nichts genähtes anzeigen kann, möchte ich Euch ein neues Buch zeigen, dass ich mir noch vor Weihnachten gekauft habe. Es ist mal wieder ein ganz tolles Buch zum Inspirationen holen. Es heißt "Grafitti Quilting - a simple guide to complex designs" von Karlee Porter. Ganz tolle Ideen und eine erfrischende Art zu Quilten. Entdeckt hatte ich es auf Karlees Seite. Mir gefallen besonders die Regenbogenfarbenen modernen Wholecloths. (Die Fotos sind von ihrer Seite und dort gibt es noch viele mehr zu bewundern.) Wenn ich mal groß bin und Zeit habe, werde ich auch mal so tolle Quilts machen. ;)

Because of the visit - which we really enjoyed - I haven't sewn sewn anything. Maybe tomorrow. And while I cannot show you something sewn, I like to show you a new book, which I bought before Christmas. It is again an amazing book for getting new inspirations. It's called "Grafitti Quilting - a simple guide to complex designs" by Karlee Porter. Such great ideas and such an refreshing new way for quilting. I found it at Karlees page. I like the rainbow-colored modern wholecloths. (The pictures are by her page and there you can see much more there.) If I will be a big girl and if I will have time, then I will make such great quilts, too. ;)



Ich habe mich entschlossen, noch eine zusätzliche Seite oben einzurichten, auf der ich die Bücher auflisten werde, die ich so im Laufe der Zeit vorstellen werde. Ich finde es immer sehr interessant, was es so alles gibt und da man die meisten PW-Bücher nicht in Läden anschauen kann, freue ich mich auch immer über Tipps für neue Inspirationen auf anderen Seiten.

I decided to add a new page above, on which I will list the books, which I will show you during the next time. I'm always fascinated how many different kinds of books are there and because you cannot look inside most of them, I always happy about tips for new inspirations on other pages.

Freitag, 2. Januar 2015

Überholt... - Tula Pink Blöcke 56-67

In den letzten Wochen bin ich ja nicht dazu gekommen, am Tula Pink City Sampler weiter zu nähen geschweige denn überhaupt zu nähen. Das habe ich gestern mit dem Schneiden von Stöffchen und dem Zusammennähen heute nachgeholt. Et voilà! Ich bin doch glatt vor dem Terminplan von Sandra und Eva. Man sollte halt nicht nach so einer Abstinenz wieder nur ein wenig anfangen wollen. Das Nähen ging auch wieder ganz flott. Ist auch gut so, denn das Sitzen ist noch nicht so einfach, auf dem Sitzring und einem Drehstuhl recht wackelig und auf Dauer nicht so angenehm. Muss mich also noch schonen.

During the last weeks, I hadn't the time to sew for the Tula Pink City Sampler nor sewing in any way. So, I cut some fabrics yesterday and sewed them together today. Et voilà! I'm ahead of shedule by Sandra and Eva. You shouldn't let me begin with such a little bit after such an abstinence. The sewing was easy and fast like everytime. And that's good, because sitting isn't as easy with a seat ring and a swifel chair as I thought. I have to save myself.



Heute Vormittag habe ich Post bekommen. Vor Weihnachten hatte ich die Jeannette gebeten, mir bei ihrer "Stoff-Dealerin" einen Tula Pink Stoff zu besorgen. Ich liebe Diesen Waschbärenstoff und habe ihn schon nicht mehr gefunden. Aber Jeannette hat ihn noch bekomme und mir zugeschickt. Aber glaubt mal nicht, dass das alles war! Die liebe Jeannette hat mir einen wunderschönen MugRug geschenkt. Vielen lieben Dank dafür!!! Und den Stoff habe ich gleich in einem Block verwendet. Vielleicht werde ich dann auch gleich den einen Block noch mal neu nähen, den ich noch mal ändern möchte. Mal gucken. Ich bin mir da noch nicht ganz sicher und vielleicht warte ich auch, bis ich alle Blöcke zusammen sehe.

Today in the morning I got mail. Before Christmas I asked Jeannette to buy me a special Tula Pink fabric. I love this racoon-fabric and couldn't find it anymore. But Jeannette got it and send it to me. But you dont't believe that was all, do you? The gentle Jeannette gave me this wonderful Mugrug. Thank you soooo much!!! And the fabric was immediatly used in one of the blocks. Maybe I will sew one block, which I don't really like in its present value, again. Let's have a look. I'm not sure at the moment and maybe I will wait until I see all blocks together.


Die Nähmaschine hat mich wieder

Nach 10 Tagen Abstinenz war ich gestern das erste Mal wieder an der Nähmaschine. Herausgekommen sind diese vier Glückskekse aus Stoff und Filz. Zu Silvester hatten wir Besuch von einem befreundeten Pärchen, wir haben indisch gekocht und unsere Freundin hat die Kekse mit netten Sprüchen gefüllt. Ich hoffe, ihr seid auch so schön ins Neue Jahr gekommen wie wir!
Heute habe ich mich dann mal wieder dem City Sampler angenommen und habe für die nächsten Blöcke die Stoffe geschnitten. Morgen geht's dann ans Nähen. *freu*

After ten days of abstinence I could sew the first time at my sewing machine. The four fortune cookies made of fabric and felt appeared by this. We had two friends at home for Silvester, we cooked an Indian dinner and my friend filled the cookies with gently spells. I hope, you had such a nice start into the New Year like we had! Today I approved the City Sampler and cut fabrics for the next blocks. Tomorrow I will sew. *smile*


PS: Die Anleitung für die Kekse könnt ihr *hier* finden.
PS: The tutorial for the cookies can be found *here*.