Samstag, 31. Mai 2014

Treffen der Modern Quilt Guild Stuttgart - Bauhaus

Vielen Dank wieder einmal für Eure Kommentare! Ich habe mich sehr gefreut! :)
Thank you so much for your comments! I'm very pleased to read them! :)

Letzten Mittwoch war wieder einmal das Treffen der Modern Quilt Guild Stuttgart bei Uschi im Laden. Schaut mal die Tage auf den Blog der MQGS. Elaine wird wieder Bilder von all unseren Werken online stellen. Vielen Dank an sie an dieser Stelle!
Last Wednesday, there was the Meeting of the Modern Quilt Guild Stuttgart in Uschi's store. Have a look on the MQGS's blog the next days. Elaine will release all our works. Thanks a lot to her!

Als Monatsaufgabe hatten wir das Thema "Bauhaus". Ich habe mich nach unserem letzten Treffen gleich an den Laptop gesetzt und mal fleißig gegoogelt. Meine erste Assoziation zum Thema "Bauhaus" war "Mondrian". Schon in der Schule fand ich seine Bilder faszinierend. Nach vielen Überlegungen und Ansätzen bin ich dann doch immer wieder bei ihm gelandet. Seine Bilder sind ja prädestiniert in einen Quilt umgesetzt zu werden, findet ihr nicht auch? Aber einfach nachmachen wollte ich dann aber auch nicht. Und so kamen mir die "Mod Mosaics" von Elisabeth Hartman in den Sinn. So wird die Strenge von Mondrian aufgelockert, aber erkennbar ist er trotzdem. Ich weiß noch nicht so ganz, was ich aus dem Stück machen werde. Vielleicht einen Bucheinband oder aber auch einfach ein kleines Wandbild. Mal schauen.
Our monthly task had the theme "Bauhaus". After the last meeting I sat down at my notebook and googled a lot. My first assiziation to "Bauhaus" was "Mondrian". I liked his pictures already during my schooldays. After some thoughts and approches I always returned to him. His pictures are predestinated to transfer into a quilt, aren't they? But simply cloning I didn't want to do. And so I remembered the "mod mosaics" by Elisabeth Hartman. By this, the strictness is loosend up, but you can still identify it. I don't know at all, what I will do with it. Maybe it will become a book cover or simply a little mural. We will see.


Mein zweiter Block kennt ihr schon von meinem Kurs bei Uschi zum Thema "Farbstudien". Dabei haben wir Kontraste nach Itten - übrigens auch ein Bauhaus-Künstler - bearbeitet. Ein Kontrast war der "Farbe-An-Sich-Kontrast", bei dem wir untersucht haben, wie unterschiedlich die Farben wirken, wenn man sie mit Schwarz oder Weiß kombiniert. Mein Ergebnis hat mich sofort an das Thema "Bauhaus" erinnert.

My second Block, you know him by my course of Uschi about "studies of color". We researched the contrasts by Itten - by the way a Bauhaus-artist, too. One contrast is the "color-itself-contrast". We researched the effect of colors, when they are combined with black or white. My result reminded me of the theme "Bauhaus" at all.


Kommentare:

sigisart hat gesagt…

Liebe Rike,
das ist ja total stark. Beide Arbeiten. Dein abgewandelter Mondrian, welcher sehr gut noch als solcher zu erkennen ist, nicht zuletzt auf Grund der Farben. Und die Arbeit nach Itten ist so klasse. Schon irre, was eine Umrandung machen kann.
Das ist ja eine sehr kreative Gruppe, ich geh mal spinxen...
L.G.
sigisart

Andrea hat gesagt…

Liebe Rike,
das finde ich auch stark und in so einer Gruppe zu arbeiten ist eine tolle Sache.

LG
Andrea

Marianne Harmann hat gesagt…

Liebe Rike,
der Mondrian ist dir super gelungen. Die Farbstudien sind beeindruckend. Sicher lernst du viel in dieser Gruppe.
LG Marianne