Mittwoch, 28. Mai 2014

Ein Geburtstagskuchen - Death By Chocolate

Gersten hatte eine Patchworkfreundin Geburtstag. Donnerstag sind wir zum Brunchen eingeladen und Janina hat sich einen Brownie gewünscht. Da dies auch einer der Lieblingskuchen meines Mannes ist und ich heute schon (morgen ist das Treffen der Modern Quilt Guild Stuttgart) schon mal den Kuchen backen musste - habe ich das 1,33-fache Rezept gemacht. So konnte ich drei kleine Förmchen füllen und der große Kuchen hat eine reale Chance bis Donnerstag zu überleben. ;o) Der Kuchen heißt bei uns auch liebevoll "death by chocolate" und wenn ihr das Rezept seht, wisst ihr auch warum. Wenn ihr Schokolade gerne mögt, empfehle ich euch diesen Kuchen - und ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Yesterday was the birthday of a patchwork-friend. Thursday she invited us for brunch and Janina likes to get a Brownie. And because it is one of the favourite cake of my husband and I had to bake it already today (tomorrow is the modern quilt guild Stuttgart meeting) - I took 1,3 of the recipe. So, I could fill three little forms and the big cake has a real chance to survive until Thursday. ;o) The cake is loving called "death by chocolate" and if you see the recipe, you will know why. If you love chocolate, I advise you for this cake - and much fun!


240g Schokolade (Zartbitter) - dark chocolate
240g Butter - butter
1 1/2 Tassen Zucker - cups of suger
3 Eier - eggs
2 Tassen Mehl - cups of flour
2 TL Backpulver - teaspoons of baking soda

Die Schkolade und die Butter zusammen schmelzen. Zucker und Eier schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und mit der Zucker-Eier-Mischung unter die Schokolade-Butter-Mischung heben. Eine 23cm x 23cm große Backform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Den Kuchen bei 180°C 30min backen bis der Teig fest ist. Fertig!!!

Melt chocolate and butter. Beat the sugar and eggs until fluffy. Mix flour and baking soda and fold together with the sugar-egg-mixing in the chocolate-butter-mix. Display a 10" x 10" baking form with baking paper. Bake the cake with 180°C for 30 minutes. Ready!!!

Und zum Schluss wieder einmal vielen, lieben Dank für Eure Kommentare! Vielleicht schaffen wir es ja nächstes Jahr uns mal in Karlsruhe zu treffen. Und herzlich Willkommen, Bente! Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

And last but not least, thank you so much for your comments! Maybe we can meet next year in Karlsruhe. And a happy welcome, Bente! Enjoy reading and grubbing!

Kommentare:

emma hat gesagt…

Mmmmmmhh, das hört sich lecker an und wird bestimmt mal ausprobiert! ;-)

Liebe Grüße

Kunzfrau hat gesagt…

Lecker!! Ich melde mal an: Habe im Januar Geburtstag :-))))

Gruß Marion

sigisart hat gesagt…

Liebe Rike,
Tod durch Schokolade. Es könnte schlimmer kommen ;-))) möchte man meinen. Ich werde mir dein Rezept aufschreiben, obwohl es z.Z. bei mir weder Schokolade, noch Zucker und schon gar kein Weißmehl gibt (aus gesundheitlichen Gründen...). Aber wer weiß, wann ich wieder eingeladen bin und dann ist das was richtig Tolles.
Viel Spass bei eurem Brunch.
L.G.
sigisart