Freitag, 21. Februar 2014

Et Voilà!

Eben gerade ist er fertig gewordern - der Katzen-QAL!!! *freu* Ich hatte ja gehofft, schon am Mittwoch fertig zu sein, aber ich bin an ca. 5" Stoff fürs Binding gescheitert. Ich hatte vor, ein Binding zu machen, bei dem sich die ünifarbenden Stoffe der Randkatzen wiederholen. In den Ecken sollte aber nicht nur eine Farbe sein, sondern für den Farbverlauf passend. An einem ganz hellen Blau bin ich dann gescheitert.
Right now it's got finished - the cat-QAL!!! *smile* I hoped to finish it until Wednesday, but I failed because of 5" of fabric for binding. I wanted to make a binding out of the monochromatic fabrics of the cats at the edges. In the corners I didn't want to use only one fabric, but also generate a colour gradient. I failed because of one light  blue.

Also habe ich den unfertigen Quilt am Mittwoch zu meinem ersten "Modern Quilt Guild Stuttgart"-Treffen mitgenommen. Ich bin herzlich aufgenommen worden und gleich ins kalte Wasser geworfen worden. Es wurde eine Jahresarbeit vereinbart, für die ich noch eine "moderne" Jelly-Roll suchen muss. Die, die zur Auswahl stand, hatte teilweise Farben dabei, auf die ich so gar nicht stehe. Ich weiß, man soll sich überwinden und auch mal Sachen machen, die man sonst nicht macht - aber die Farben gingen wirklich nicht. Ich werde mir aber was passendes anderes suchen und dann versuchen, mich dem Thema "Alles kann, nichts muss!" versuchen zu nähern. Die Treffen sind alle zwei Monate und jedes Mal gibt es eine "Hausaufgabe". Das letzte Mal gab es das Thema "Pixel". Die Ergebnisse waren toll. Schaut doch mal auf den Blog der Gruppe. Eileen hat viele Bilder gemacht und ich denke, in den nächsten Tagen wird es bestimmt auch einen Beitrag zu Mittwoch geben. Dieses Mal laut das Thema "Bauhaus". Bis Ende Mai habe ich Zeit.
So, I took the unfinished quilt to my first "modern quilt guild"-meeting on Wednesday. I was heartily welcomed and was thrown in at the deep end. A one-year-project was agreed to be made of a "modern" Jelly-Roll. The one, which was available, consists of some colors, I really don't lile. I know, I should bring myself to do this and make something, what I wouldn't do normally - but the colors doesn't work at all. I will search for something fitting and then try to approach to the topic "Everything can, nothing have to!" The meetings will be every second month und everytime there will be a "homework". The last theme was "pixel". The results were great. Have a look at the group's blog. Eileen took many photos and I think, there will be a post during the next days. This time the theme is "Bauhaus". Until end of May I have to think about it.

Aber zurück zum QAL! Die Mädels haben mir geholfen, einen Stoff fürs Binding zu finden. Letzenendes haben wir uns für einen ganz anderen Stoff entschieden als ursprünglich geplant. Ich habe ihn mal aus der Nähe aufgenommen, denn als Binding erkennt man das eigentliche Muster (Drachenschwänze) nicht mehr.
But back to the QAL! The girls helped me to find a fabric for the binding. In the end we've choosen a totally different fabric as thaught of originally. I made a close-up view, because as binding, you cannot identify the pattern (tails of the kite).


Und hier nun das Endergebnis von vorne und von hinten!
And hier the final result - front and back!


Und hier zwei Detailaufnahmen von den Katzen. Im Hellblauen ist noch eine Katze versteckt und in der Dunkelblauen habe ich den Stoff, aus dem die Schürze meiner Oma war. Auf den Bildern könnt ihr auch gleich das Quiltmuster sehen. Es hat total viel Spaß gemacht zu quilten. Wer eine Anleitung haben möchte, kann hier bei Leah Day das Video ansehen. Bei mir sind die Ecken vielleicht nicht so spitz wie bei Leah Day, aber ich mag das Muster total.
And here two details of the cats. The light blue one contents a little cat and there is a fabric, my grandma's skirting was made of, in the dark blue one. You can see the quilting pattern on this pictures, too. The quilting made so much fun! Who looks for an instruction, may have a look on the video by Leah Day. My corners aren't as sharp as Leah Day's, but I like the pattern so much.


Dieses Mal habe ich dem Quilt zwei Labels verpasst. Einmal mein Webband mit der Schnucke und dann eines, auf dem ich auch Jahre später noch lesen kann, wo die Idee herstammt, mit wem ich das Projekt zusammen genäht habe (liebe Grüße an Martina!) und in welcher Zeit er entstanden ist. Dafür habe ich Pitt Artist Pens von Farber-Castell verwendet. Es sind Pigment-Tuschestifte.
This time I put two labels on my quilt. One is my woven ribbon with the moorland sheep and another one, where I can read after years, where the idea came from, with whom I had sewn this project (greetings to Martina!) and in which period this project was made. I used Pitt Artist Pens von Farber-Castell. This are pigment-ink-pens by Farber-Castell.


Und da ich ja ein Quiltmuster nach Leah Days Anleitung genutzt habe, werde ich den Beitrag heute mal wieder verlinken.
And because I used a quilt-pattern shown by Leah Day, I will link up today.


Kommentare:

Saskia (niemanns-land) hat gesagt…

Toll, toll, toll. Ich find's gut. Das Quiltmuster sieht sehr interessant aus, da hast du dich ausgetobt.
Und das Label mit den Katzenköpfen ist auch allerliebst.
Liebe Grüße
Saskia

Nana hat gesagt…

Die Quilterei sieht nach einer Menge Arbeit aus, das ist ein ganz toller Quilt.

Nana

Allison Babcock hat gesagt…

Beautiful quilt! I really love the bold colors. So fun. Thanks for sharing.

Alexandra Jungen hat gesagt…

Hallo Rike,
Du hast den Katzenquilt perfekt vollendet, ganz toll.
Das Quilting gefällt mir, sieht aber nach sehr viel Arbeit aus.
Viel Spaß an Deinem schönen Quilt wünsche ich Dir
LG
Alexandra

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Rike,
ein wunderschöner Quilt mit einem tollen Finish, das Quilting ist ganz große klasse!!!
Liebste Grüße von Martina